Mein Aufenthalt in Valencia


Durch mein Studium musste ich noch ein letztes Praktikum absolvieren und dafür wollte ich ins Ausland. Da ich Spanisch nun 2 Jahre gelernt hatte, dachte ich, es wäre sinnvoll, meine Sprachkenntnisse durch einen Auslandsaufenthalt zu erweitern. Also hatte ich mir von einer Freundin Studentsgoabroad empfehlen lassen. Nachdem ich mich angemeldet hatte, hatte ich gleich ein tolles Gespräch zur Auswahl meines Praktikumsbereichs. Rechtzeitig vor dem Beginn bekam ich Vorschläge zu Praktikumsstellen, fand eine Unterkunft und hätte auch noch mehr Leistungen wie Autovermietung, Flughafentransport usw. in Anspruch nehmen können.

Mein eigentlicher Auslandsaufenthalt begann dann mit dem Einzug in ein Studentenhaus. Die Menschen, die ich dort getroffen habe, kamen aus überall in der Welt und haben mich gleich freundlich aufgenommen. Die Wohnung war farbenfroh eingerichtet und mein Zimmer lag zentral im Stadtzentrum. Mit den öffentlichen Verkehrsmittel konnte ich Strand und Arbeitsstelle hervorragend erreichen, Shoppingstraßen, Bars Restaurants und Nachtklubs waren bequem zu Fuß zu erreichen.

Das Praktikum an sich war sehr vielfältig, wodurch ich sehr viel gelernt habe, auch in Bereichen, in denen ich das nicht erwartet hatte. Anfangs hatte ich noch ein wenig Probleme mit der Sprache, da ich ja noch nicht so lange Spanisch lernte. Das stellte aber kein Problem da. Mein Chef sagte immer „poco a poco“, was so viel wie Schritt für Schritt bedeutet. Nach 3 Monaten konnte ich dann fast alles verstehen und hatte mich toll in den Arbeitsalltag eingelebt.

Auch meine Freizeit konnte ich sinnvoll gestalten. Valencia bietet für junge Leute tolle Clubs und Bars und auch kulturell wurde etwas angeboten. Das Oceanografic und der Bioparc sind interessant für Tierliebhaber und der Strand von Valencia ist wohl besonders im Sommer Anlaufstelle für Wassernixen und Sonnenanbeter. Valencia war außerdem toller Ausgangspunkt für Reisen (entweder mit der Bahn zu umliegenden Ortschaften, um noch mehr Strände zu besuchen oder mit dem Flugzeug in Städte in ganz Spanien).

Durch die Zeit in Valencia habe ich viele tolle Leute kennengelernt, mit denen ich auch nach meinem Aufenthalt noch Kontakt habe. Durch organisierte Veranstaltungen verschiedenster Art (kulturell, sportlich, kulinarisch...) hatte ich immer wieder Kontakt mit neuen Studenten. Meine sprachlichen Kenntnisse habe natürlich verbessert, doch nicht nur Spanisch, sondern auch Französisch und Englisch kann ich jetzt (wieder) fließend sprechen. Durch die verschiedenen Menschen, die aus unterschiedlichen Ländern kommen, kann man quasi jede Sprache üben oder neu lernen. Im Praktikum konnte in viele Techniken, die ich im Studium gelernt hatte, anwenden. Alles in allem hat mir der Aufenthalt mehr als nur praktische Erfahrungen gebracht und ich bin froh, dass ich mich dazu entschieden habe.