Praktikumsstädte in Kanada

Montreal

Montreal ist eine weitere bedeutende Millionenstadt Kanadas. Sie befindet sich etwa 50 km nördlich der Grenze zu den USA in der Provinz Québec und zählt mittlerweile knapp 1,7 Millionen Einwohner. Das Stadtbild wird vom Mont Royal geprägt, einem 233 Meter hohen Hügelzug vulkanischen Ursprungs, der sich im Zentrum der Insel befindet, und von dem sich der Name der Stadt ableitet. Als wichtige Pfeiler des Dienstleistungssektors gelten Finanzdienste, Medien, Handel und Design. Von großer Bedeutung ist jedoch auch der Tourismus – einerseits, aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten und anderseits, aufgrund des vielfältigen kulturellen Angebots, das neben Museen auch viele Festivals im Bereich Film, Musik und Theater umfasst.

Toronto

Toronto ist mit 2,6 Millionen Einwohner die größte Stadt Kanadas und die Hauptstadt der Provinz Ontario. Die Stadt liegt am nordwestlichen Ufer des Ontariosees und gilt als einer der bedeutendsten Finanzplätze der Welt. Aufgrund seiner Lage im äußersten Süden Kanadas herrscht in Toronto ein für das Land sehr gemäßigtes Klima. Diese internationale Stadt bietet die tolle Möglichkeit, Kunst und Kultur mit moderner Architektur und exquisiten Einkaufsmöglichkeiten zu verbinden.

Vancouver

Diese Stadt liegt im Südwesten von British Columbia an der Westküste Kanadas. Vancouver entwickelte sich in den letzten hundert Jahren – nach der Eröffnung der transkontinentalen Eisenbahn – von einer kleinen Sägewerkssiedlung zu einer Metropole mit etwa 600.000 Einwohnern. Auch die Wirtschaft Vancouvers entwickelte sich von einem reinen Dienstleistungszentrum hin zu einem beliebten Reiseziel für Touristen und ist hinter Los Angeles und New York der drittwichtigste Standort der nordamerikanischen Filmindustrie, weshalb es auch als „Hollywood North“ bezeichnet wird.

Calgary

Calgary ist mit 1,1 Mio. Einwohnern die viertgrößte Stadt Kanadas, sowie die größte der Provinz Alberta. Diese Stadt liegt im Süden Albertas in der Prärie, etwa 80 km östlich der Rocky Mountains. Ende der 1040er Jahre wurden in dieser Provinz riesige Ölvorkommengefunden – so entwickelte sich Calgary von einer durch Viehzucht geprägten Stadt zu einer Wirtschaftsmetropole. Nach der Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 1988 und durch die Steigerung der kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung wachsen Wirtschaft, Tourismus und Bevölkerung der Stadt stetig.