Praktikumsstädte in Kanada

Nova Scotia und die Hauptstadt Halifax

Halifax ist die Hauptstadt Nova Scotias und nur etwa 1 Stunde von Lunenburg entfernt und definitiv einen Ausflug Wert. Die Stadt hat an sich nicht viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber dafür um so mehr Elemente zum Relaxen und Genießen. Überall in der cosmopolitischen Stadt lassen sich grüne Parks und Alleen finden, zwischen denen die frische Meeresluft ein angenehme und befreiende Atmosphäre schafft. Die vielen Universitäten und Bars halten die Stadt vor historischem Bühnenbild jung, ohne dabei sein geschichtlich gewachsenes maritimes Flair zu verlieren. Die Kultur Nova Scotias ist stark von den historischen Wurzeln geprägt, mit einer Liebe zu gutem Essen und Musik, die auf die schottischen Siedler zurückzuführen ist. Insgesamt gibt es bis zu 750 Festivals und Ereignisse in Nova Scotia, in dem spektakulär die Kultur gefeiert wird. Gerade größere Musikfestivals finden in Halifax statt. Wer lieber auf das traditionelle Sightseeing steht, finden vom Meeresmuseum, über öffentliche Parks, Architektonische Highlights bis hin zu einer gruseligen Zitadelle alles. 

Die Hafenstadt Lunenburg

Die Hafenstadt Lunenburg liegt in der Provinz Nova Scotia an der Ostküste Kanadas. Sie wurde 1753 gegründet und war neben Halifax die erste Brittische Siedlung in Nova Scotia. Dabei waren die ersten Siedler aber nicht ausschließlich aus Großbritannien, sondern auch aus Deutschland und der protestantischen Region Montbeliard in Frankreich. Die Wirtschaft baute auf den Grundpfeilern Fischerei, Schiffsbau und dem Handel Übersee. Über 200 Jahre Fisch- und Schiffindustrie haben der kleinen Hafenstadt ein gute wirtschaftliche Grundlage geschaffen und sind heute noch der Grund, warum so viele Touristen, gerade Deutsche, magnetisch angezogen werden.

Dieser idyllische Ort hat vieles zu bieten, vor allem was die Steigerung des Wohlbefindens und der Lebensqualität angeht. Die vielfältige Küstenlandschaft bietet enorm viele Outdoormöglichkeiten, wie Trekking, Kanufahren oder Surfen. Wer auf der Suche nach einem kulinarischem Highlight ist, findet hier eine große Auwahl and frischem Fisch und anderen Meerestieren wie Hummer. Auch wenn du dich eher auf den historischen Pfad begeben möchtest, bietet Nova Scotia und sogar die kleine Stadt Lunenburg spektakuläre Entdeckungen. Ein Hotelpraktikum in dieser Region Kanada's ist also nicht nur eine gute Gelegenheit, Arbeitserfahrung im Ausland zu sammeln, sondern vieles mehr. Es ist außerdem auch ein super Startpunkt für eine Work and Travel Reise in Kanada.

Besonders sehenswert sind die Werke, die der Schiffsbau in den Jahren geschaffen hat. Darunter ist die HMCS Rose, das größte betriebene Holzschiff weltweit, und der Nachbau der Bluenose, das in den 20er Jahren schnellste Segelschiff, das jemals von Fischern betrieben wurde.  

Ein Blick auf die Wasserfront Lunenburgs ist einzigartig. Die Häuser und alten Kapitänsvillen sind in satten Farben gestrichen und hin- und wieder lassen sich einige markante architektonische Highlights wie Häuser, Kirchen oder andere öffentliche Gebäude  aus dem 17. Jahrhundert sehen. Aus diesem Grund wurde Lunenburg von der kanadischen Regierung zum Weltkulturerbe erklärt.

Montreal

Montreal ist eine weitere bedeutende Millionenstadt Kanadas. Sie befindet sich etwa 50 km nördlich der Grenze zu den USA in der Provinz Québec und zählt mittlerweile knapp 1,7 Millionen Einwohner. Das Stadtbild wird vom Mont Royal geprägt, einem 233 Meter hohen Hügelzug vulkanischen Ursprungs, der sich im Zentrum der Insel befindet, und von dem sich der Name der Stadt ableitet. Als wichtige Pfeiler des Dienstleistungssektors gelten Finanzdienste, Medien, Handel und Design. Von großer Bedeutung ist jedoch auch der Tourismus – einerseits, aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten und anderseits, aufgrund des vielfältigen kulturellen Angebots, das neben Museen auch viele Festivals im Bereich Film, Musik und Theater umfasst.

Toronto

Toronto ist mit 2,6 Millionen Einwohner die größte Stadt Kanadas und die Hauptstadt der Provinz Ontario. Die Stadt liegt am nordwestlichen Ufer des Ontariosees und gilt als einer der bedeutendsten Finanzplätze der Welt. Aufgrund seiner Lage im äußersten Süden Kanadas herrscht in Toronto ein für das Land sehr gemäßigtes Klima. Diese internationale Stadt bietet die tolle Möglichkeit, Kunst und Kultur mit moderner Architektur und exquisiten Einkaufsmöglichkeiten zu verbinden.

Vancouver

Diese Stadt liegt im Südwesten von British Columbia an der Westküste Kanadas. Vancouver entwickelte sich in den letzten hundert Jahren – nach der Eröffnung der transkontinentalen Eisenbahn – von einer kleinen Sägewerkssiedlung zu einer Metropole mit etwa 600.000 Einwohnern. Auch die Wirtschaft Vancouvers entwickelte sich von einem reinen Dienstleistungszentrum hin zu einem beliebten Reiseziel für Touristen und ist hinter Los Angeles und New York der drittwichtigste Standort der nordamerikanischen Filmindustrie, weshalb es auch als „Hollywood North“ bezeichnet wird.

Calgary

Calgary ist mit 1,1 Mio. Einwohnern die viertgrößte Stadt Kanadas, sowie die größte der Provinz Alberta. Diese Stadt liegt im Süden Albertas in der Prärie, etwa 80 km östlich der Rocky Mountains. Ende der 1040er Jahre wurden in dieser Provinz riesige Ölvorkommengefunden – so entwickelte sich Calgary von einer durch Viehzucht geprägten Stadt zu einer Wirtschaftsmetropole. Nach der Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 1988 und durch die Steigerung der kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung wachsen Wirtschaft, Tourismus und Bevölkerung der Stadt stetig.