Praktikum auf der Insel der Götter


Wie bin ich zu einem Praktikum auf Bali gekommen? Eigentlich relativ unkompliziert. Ich musste ein Pflichtpraktikum absolvieren und wollte sowieso während des Studiums mal ins Ausland, und zwar richtig weit weg. In dieser Form ließ es sich eben perfekt kombinieren. Auch weil ich zwar eine ganz andere Welt kennenlernen, aber trotzdem keinen Kulturkollaps erleiden wollte, fiel meine Wahl auf Bali. 

Da sich auf meiner Hochschule schon etliche Studenten über studentsgoabroad.com für ein Praktikum im Ausland haben vermitteln lassen, konnte ich mich sorgenlos für meinPraxissemester um eine Stelle bewerben. Der Rest ging dann ganz schnell, ich musste mich nur um das Flugticket kümmern und den ausgefüllten Visumantrag zur Botschaft senden.

Dinge wie Praktikumsstelle, Wohnung, Roller und und und wurden alle von dem Partner auf Bali von studentsgoabroad.com erledigt.

Nach dem unendlich schienenden Flug wurde man am Flughafen von der Hitze erdrückt, natürlich hat man sich vorher keine Gedanken über das Klima gemacht :) 

Viel Zeit hat man allerdings nicht, sich auf die Hitze zu konzentrieren, die Landschaft reisst einen sofort in ihren Bann.

Vor Praktikum Beginn hatte ich allerdings ein paar Tage mich einzuleben. Es ging natürlich an die vielen verschiedenen Strände und Tempel. Teilweise konnte man gar nicht glauben, was es da zu sehen gab... 

Da ich hier aber keinen Urlaub mache, sondern ein Praktikum absolviere, spielte dies eben auch eine große Rolle. Ich bin bei einem Unternehmen gelandet, in dem ich die Chance hatte neue Fähigkeiten zu erlernen und bereits angeeignete zu verbessern.

Für mich war das Praktikum eine Riesenerfahrung und nur eins kann man schlussendlich sagen: Ich war nicht das letzte mal hier