5 Gründe für ein Praktikum in Kanada


Die Visumsvergabe für Kanada ist vorbei und die Working Holiday Visa für dich keine Option mehr? Wir haben noch einen Joker in der Tasche. Wusstest du, dass du auch über ein “Voluntern-Programm” ein Praktikum in Kanada antreten kannst? Dies ist nur einer der 5 besten Gründe, warum du die Zeit zwischen Abi und Studium mit einer Reise nach Kanada überbrücken solltest...

Visum leicht gemacht

Die Visumsbestimmungen in Kanada sind ja eine wahre Herausforderung, da es jedes Jahr viel mehr Reisewillige gibt, als tatsächlich Visa zur Verfügung stehen. So brauchst du sehr viel Geduld und auch etwas Glück, um beim Losverfahren für das Working Holiday Visum tatsächlich gezogen zu werden. Doch dank des C50­ Charity Visums für “Voluntern­” - Projekte kannst du deinen Traum vom Praktikum in Kanada nun auch ohne die zeitintensive und ungewisse Beantragung des Working Holiday Visums verwirklichen!

Das Freiwilligenprogramm in Kanada für gemeinnützige Charity­projekte ermöglicht es dir, für 4 bis 16 Wochen in verschiedensten Bereichen sozialer Organisationen oder auf dem Gebiet des Tier­- und Umweltschutzes in Kanada mitzuarbeiten.

Ich bin dann mal schnell weg – kurze Aufenthalte möglich

Gewöhnlicherweise solltest du mindestens 8 Wochen für ein Praktikum im Ausland einplanen, da dies deine Chancen bei den Gastunternehmen erhöht. Eine der Besonderheiten von Kanada ist unter anderem, dass Praktikumsaufenthalte auch für sehr kurze Zeit möglich sind – perfekt für junge Abiturienten, deren Ersparnisse noch nicht so riesig sind, oder für all jene, deren Zeit für einen Auslandsaufenthalt begrenzt ist. 

Abenteuer garantiert

Für den Moment hast du genug Schulbank gedrückt, von dem grauen Trott willst du erstmal nichts wissen. Ein bisschen Abenteuer darf jetzt schon sein! Und abenteuerlich wird es in Kanada sogar während eines freiwilligen Praktikums. Hier kannst du nicht nur zwischen verschiedenen Optionen im Tier-, Umweltschutz oder Communityarbeit wählen, sondern auch entscheiden, ob du lieber in der Stadt oder in abgelegeneren Orten leben und arbeiten möchtest.

Fachpraktika als Vorbereitung zum Studium

Bei immer mehr Studienrichtungen ist das Fachpraktikum ein fester Bestandteil des Curriculums. Kann man dies bei Studienbeginn nicht vorweisen, läuft man Gefahr, das Studium nicht antreten zu können. Innerhalb eines Voluntern-Programms in Kanada kannst du ein Praktikum in Charity-Unternehmen absolvieren, welches dir sogar als Fachpraktikum angerechnet werden kann. Die Vermittlungsdauer fällt außerdem um ein Vielfaches kürzer aus als bei einem normalen Praktikum und die Visumsbestimmungen für dieses spezielle Programm sind einfacher. Geradezu perfekt, da nach dem Abitur nur wenig Zeit zum Studiumsbeginn bleibt.

Wild, günstig, Farmarbeit

Wer’s nicht unbedingt als Fachpraktikum benötigt, der kann seine Reise auch etwas abenteuerlicher gestalten. Bis zu vier Wochen kannst du bei einer Farmarbeit in Kanada als Cowboy bzw. Cowgirl auf einer Ranch, einem Bauernhof, einer Tierfarm oder einem landwirtschaftlichen Betrieb mithelfen und natürlich gleichzeitig deine Englisch­- bzw. Französischkenntnisse verbessern. Als Gegenleistung für deine Arbeit lebst du zusammen mit der Farmfamilie im idyllischen British Columbia, Ontario oder Quebec.