Was kostet ein Work and Travel?


Wieviel Geld sollte man also für so ein Jahr Work and Travel in Neuseeland, Australien, Kanada und Co. also einplanen? Diese Frage wird oft gestellt, ist aber leider genau so oft ungenau beantwortet. Eben weil es sich nicht für jeden gleich beantworten lässt! Viele Faktoren beeinflussen, wie teuer das Work and Travel Jahr wird. Genau diese Faktoren sollte man wissen, um vorher für sich selbst so realistisch wie möglich kalkulieren zu können.

Für alle Selbstorganisierer

Da viele mit wenig Geld in der Tasche ihr Work and Travel Abenteuer starten, sind sie auf gut bezahlte Jobs im Ausland angewiesen. Wer vorher kein Geld für eine Organisation ausgeben möchte, welche natürlich mehr Jobsicherheit bietet, muss dafür mehr Geld vor Ort für den Fall der Fälle bereit halten. Denn trotz guter Vorbereitung können Jobs plötzlich nicht verfügbar sein oder sind einfach schlecht bezahlt. Dann muss man für eine Weile selbst für Lebenshaltungskosten und Weiterreise aufkommen.

Wieviel Geld muss ich einplanen?

Kosten lassen sich am realistischsten kalkulieren, wenn man gewisse Kriterien mit beachtet. So hängt die Höhe der Ausgaben vor allem davon ab:

  • in welches Land man zum Beispiel geht. Die Lebenshaltungskosten in Australien oder den USA sind zum Beispiel deutlich höher als in Kanada.
  • wieviele Ziele man sich auf der Entdeckungstour gesteckt hat. Hier gilt natürlich je mehr du sehen willst, desto mehr Geld musst du zurückgelegt haben.
  • wie dein Reisestil aussieht: Schläfst du gern auch mal in Dormitories oder bevorzugst du Einzelbettzimmer; frühstückst du gern in Cafés oder reicht für dich Toast und Marmelade.
  • und zu guter Letzt hängt es natürlich von den Jobs ab, die du auf der Reise bekommst.