StudentsGoAbroad Reporter und Blogger gesucht

Mal ehrlich, wer informiert nicht gern seine daheimgebliebenen Freunde per Facebook, Instagram & Co. wie putzig sandige Zehen vor dem türkisblauen Meerpanorama aussehen oder wie hoch man vor rotglühendem Sonnenuntergang springen kann. Auch wenn es einige daheim sicherlich neidisch macht (was es ehrlich gesagt ja auch bezwecken soll), genau das wollen wir von Dir sehen!

Das Meisterstück der Behörden: das J1-Visum für die USA

Die Königsdisziplin unter den Visa hinsichtlich Komplexität, Dauer und Kosten, das ist ohne Zweifel das J1-Visum für dein Praktikum in den USA. Erst das DS-Formular beantragen, Flug buchen, dann zum Konsulat; oder wie war das nochmal? Der Weg zum Ziel J1-Visum kostet Zeit, ist kompliziert und bringt angehende USA-Praktikanten oft ins Schwitzen. Häufig wird das Visum mit dem sogenannten DS-2019 und DS-7002 Formularen verwechselt, was nicht richtig ist. Die Formulare sind nur ein wichtiger Baustein in der Beantragung.

Was viele nicht wissen: eigentlich sind ganz andere Faktoren entscheidend, um die Visumsbeantragung voranzutreiben. Sehr gute Englischkenntnisse sind ausschlaggebend, um beim online Sprachtest zu bestehen, mit dem die Aushändigung des DS-2019 Formulars eng zusammenhängt. Bei Nichtbestehen erhält man zwar das Formular, jedoch nur unter zusätzlicher Buchung eines Sprachkurses. Hat man dann endlich alle Dokumente beisammen, ist ein persönliches Vorsprechen beim Konsulat nötig. Von diesem Punkt an dauert es noch mindestens 2 Wochen, bis das Visum in den Händen gehalten werden kann. Der Flug wird erst nach alldem gebucht. Zu guter Letzt unser Tipp: viel Geduld und Ersparnisse mitbringen!

Werde Reporter

Informiere dich vor deiner Anmeldung, für welche Länder du dich als Reporter bewerben kannst. Wenn deine Reisedestination dabei ist, dann melde dich an. Nicht vergessen: teile uns noch bei der Anmeldung oder vor Abflug mit, ob du StudentsGoAbroad Reporter werden möchtest!