Länderinfo Madagaskar


Vor der Küste Mosambiks, mitten im Indischen Ozean, liegt der zweitgrößte Inselstaat der Welt: Madagaskar. Aufgrund seiner einzigartigen Flora und Fauna und einer bis zu 20 Meter dicken lateritischen Erdschicht wird Madagaskar auch der “sechste Kontinent” oder die “rote Insel” bezeichnet. Über Jahrhunderte hinweg kamen verschiedene Siedler aus Indonesien, Afrika und Indien nach Madagaskar und formten dort viele verschiedene Stämme, die auch heute noch größtenteils nach den Prinzipien ihrer Naturreligionen leben.

  • Einwohner: ca. 29 Millionen
  • Hauptstadt: Antananarivo
  • Religion: Naturreligionen (mehr als 50 Prozent), Christentum (40 Prozent), Islam (5 Prozent)
  • Sprachen: Landessprachen sind Madagassisch und Französisch

Ein kurzer Einblick in die Geschichte Madagaskars

Eine erste Besiedlung Madagaskars durch den Menschen fand erst relativ spät statt und ist bis heute nicht gänzlich geklärt. Archäologen gehen von einer Ankunft von Menschen aus Indonesien zwischen 200 und 500 n.Chr. aus. Ob diese ersten Siedler nun Indonesier oder Völker gemischten indonesischen/afrikanischen Ursprungs waren, darüber lässt sich streiten. Der erste bekannte Europäer, der Madagaskar gesehen hat, war Diogo Diaz, ein portugiesischer Seefahrer, im Jahr 1500. Aber eine Besiedlung durch Europäer erfolgte erst im 17. Jahrhundert. Im 18. Jahrhundert wurden die ersten Königreiche auf Madagaskar gegründet, die Beziehungen mit England aufbauten und so das Christentum ins Land brachten. Im Jahr 1883 eroberte Frankreich die Herrschaft über Madagaskar und machte es zu seiner Kolonie. Trotz zweier großer Aufstände gegen die Franzosen (1918 und 1947) erlangten die Madagassen erst im Jahre 1960 ihre Unabhängigkeit wieder. Heute ist Madagaskar eine Präsidialdemokratie. Die politische Lage ist in sich stabil und es findet ein wirtschaftlicher Aufschwung statt.

Klima & beste Reisezeit

In Madagaskar herrscht ein tropisches Klima, dass das ganze Jahr über angenehme Temperaturen mit sich bringt. Es wird in zwei Jahreszeiten unterschieden: die Regenzeit und die Trockenzeit. Die Monate November bis April sind durch heiße Temperaturen mit 27°C im Durchschnitt und heftigen Regenfällen geprägt. Die Monate Mai bis Oktober sind dagegen durch eine Trockenzeit geprägt, in der die Durchschnittstemperatur bei ca. 20°C liegt, und bieten damit die beste Reisezeit.