FAQ - Häufige Fragen zu einem Praktikum in Peru


Hier haben wir für Dich die am häufigsten aufkommenden Fragen mit den passenden Antworten zusammengestellt. Wenn noch nicht alle Unklarheiten gelöst werden konnten kannst du uns gern jederzeit kontaktieren.


1. Werden Praktika in Peru vergütet?

Die Hilfsprojekte und Praktika in Peru werden nicht vergütet. Aufgrund rechtlicher Bestimmungen ist es nicht zulässig mit einem Touristenvisum Geld zu verdienen. Die Voraussetzung dafür ist ein Arbeitsvisum und das ist mit erheblichem Aufwand verbunden.

2. Wo werde ich wohnen?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Sie können eine Unterkunft in einer Gastfamilie oder in einem möblierten Appartement wählen. Alle Unterkünfte sind nicht weit vom Zentrum entfernt (maximal etwa 25 Gehminuten).

Die Wahl der Unterbringung in einer Gastfamilie hat den Vorteil, dass Sie bei einer der sorgfältig ausgewählten Familien, neben einem direkteren Zugang zur Sprache, die interessante peruanische Kultur kennenlernen können. Weiterhin können Sie gemeinsam mit der Gastfamilie alle Mahlzeiten einnehmen. Die Appartements sind eingerichtet und ebenfalls in direkter Nähe zum Zentrum. Gegebenenfalls teilen Sie sich ein Appartement mit anderen „Internationals”.

Auf Anfrage können Sie auch eine Einzelwohnung beziehen. Um jedoch einfacher soziale Kontakte zu schließen und um Ausflüge gemeinsam unternehmen zu können, empfehlen wir Ihnen diese beiden Unterkunftsarten.

3. Wann muss ich mich bewerben?

Spätestens 3 Monate vor geplantem Reisebeginn sollte Ihre Bewerbung bei uns eingehen. Es ist jedoch besser wenn Sie sich früher bei uns melden, denn Sie müssen bedenken, dass neben der Suche nach einem Praktikumsplatz, auch noch organisatorische Dinge anfallen können. Zudem ist oft ein Sprachkurs zu empfehlen bzw. notwendig, um sich im Praktikumsbetrieb zu Recht zu finden.

4. Was für ein Visum benötige ich?

Sie brauchen kein spezielles Visum, müssen aber folgende Bestimmungen beachten:

- Gültiger Reisepass

- Rückflugticket

- Freie Seite für den Visumseintrag

5. Brauche ich eine Versicherung?

Ja, eine Auslandskrankenversicherung ist notwendig. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Gerne beraten wir Sie und empfehlen Ihnen Anbieter.

6. Kann ich Geld abheben?

Ja, Sie können vor Ort mit einer Bankkarte, welche ein MAESTRO-Logo trägt, Geld abheben. Ebenso können Sie auch Euro umtauschen, es ist aber empfehlenswert die Gebühren zu umgehen, indem Sie Geld abheben. Am besten tauschen Sie einen geringeren Betrag bereits in Deutschland und heben vor Ort das Geld ab, das Sie zum Leben brauchen. Kreditkarten können Sie ebenfalls benutzen, jedoch nicht überall. Dasselbe gilt für Traveller Checks, bei deren Nutzung Sie eine Umtauschgebühr von 2-6% bei Banken, 7% am Flughafen und 2% bei speziellen Tauschbüros einplanen sollten.

7. Wo bekomme ich Medikamente?

Sollten Sie Allergien haben oder regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, besprechen Sie dies vorab mit Ihrem Hausarzt.

Für alle plötzlich eintretenden Krankheitsfälle gibt es in Cusco öffentliche und private Klinken. Der Standard ist jedoch nicht mit dem europäischen vergleichbar. Aufgrund dessen empfiehlt das Auswärtige Amt, sich bei schwerwiegenden Erkrankungen in Lima behandeln zu lassen.

Bei Notfällen und für weitere Informationen sollten Sie vor Ort die Honorarkonsularin kontaktieren. (Maria-Sophia Jürgens de Hermoza, San Agustín 307, Cusco, Telefon 084-23 5459 oder 24 29 70).

8. Funktionieren meine Elektrogeräte in Peru?

Ihre Elektrogeräte funktionieren in Peru, denn die Stromspannung beträgt wie in Europa 220 Volt (Frequenz 60 Herz). Da amerikanische Steckdosen sehr verbreitet sind, müssen Sie sich eventuell einen Adapter kaufen. Diesen bekommen Sie aber in jedem größeren Supermarkt, Markt oder Elektrohandel für einen geringen Preis zu kaufen.

9. Funktioniert mein Handy in Peru?

In Peru können Sie nur mit einem europäischen Handy telefonieren, wenn es mit Triband-Technologie ausgestattet ist. Vor Ort können Sie sich dann eine Prepaid Karte zulegen. Für Telefonate nach Deutschland empfehlen wir Ihnen den Internetdienst Skype (www.skype.de) zu nutzen.

10. Ist Peru sicher?

Peru ist, verglichen mit anderen Ländern, ein sehr sicheres Reiseland. Für genauere Hinweise empfehlen wir Ihnen die Internetseite des Auswärtigen Amtes.

11. An wen kann ich mich bei Problemen wenden?

Bei Problemen können Sie sich immer an unseren lokalen Ansprechpartner wenden. Je nachdem welche Fragen/ Probleme Sie haben, ist natürlich die Polizei oder die deutsche Botschaft der richtige Ansprechpartner.

12. Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten?

Die zu erwartenden Ausgaben in Cusco sind eher gering, so kostet eine Taxifahrt etwa 0,60€ bzw. für kurze Strecken 0,20€, ein Essen im Restaurant 2€, ein Bier im Club 1,50€, ein Kaffee/ Cappuccino im Straßencafé 0,60€, je Kilogramm Wäsche 0,80€ in der Wäscherei und je Stunde im Internetcafé müssen Sie ungefähr 0,80€ einplanen.

Für eine Mietwohnung müssen Sie pro Monat etwa 250€ bzw. bei einer Gastfamilie 350€ (alle Essen inklusive: Frühstück, Mittag- und Abendessen) berechnen.

13. Wie sieht es mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus?

Das Verkehrssystem in Peru ist nicht vergleichbar mit dem in europäischen Großstädten, wo der öffentliche Nahverkehr reibungslos funktioniert. Gewöhnlich bewegt man sich mit Kleinbussen fort, welche auf Zuruf anhalten und Sie dann an der gewünschten Haltestelle oder am gewünschten Ziel wieder absetzen. Bus- oder Taxifahrten sind sehr günstig.

14. Wie ist das Klima in Peru?

Das Klima in Peru ist sehr wechselhaft. Je nach Jahreszeit kann es durchaus sehr kalt werden und die meisten Häuser verfügen über keine Heizung. Aus diesem Grund und wegen der hohen Lage mancher Orte empfiehlt es sich einige warme Kleidungsstücke mitzunehmen.

15. Brauche ich einen internationalen Führerschein?

Prinzipiell ist es nicht notwendig einen Mietwagen bzw. einen Mietroller zu nehmen, da die öffentlichen Verkehrsmittel sehr günstig sind. Längere Touren werden von vielen Organisationen angeboten. Falls Sie dennoch einen Mietwagen nehmen möchten, helfen wir Ihnen gerne dabei. Zum selber zu fahren sollten Sie selbstverständlich einen internationalen Führerschein im Gepäck haben.