Von Teneriffa nach New York

Vor einem Jahr entschloss sich Paula für ein Praktikum in den USA zu gehen – und jetzt ist sie immer noch dort, in ihrer Traumstadt New York. Ihr Praktikum im Bereich Medien und Projektentwicklung war so erfolgreich, dass sie es sogar noch einmal um 6 Monate verlängert hat! Es sei eine "Investition in die Zukunft"; tolle Einstellung Paula, und viel Spaß weiterhin beim Praktikum! 

So begann meine Lovestory mit New York

Mein Name ist Paula und ich komme aus Teneriffa in Spanien. Meine Lovestory mit New York begann in 2009, als ich die Chance hatte, dort für einen Monat Englisch zu studieren. Seitdem war mein großer Traum, für einen längeren Zeitraum nach New York zurückzukehren und zu erleben, wie es ist, in der besten Stadt der Welt zu wohnen.

Vor einem Jahr habe ich mich bei StudentsGoAbroad gemeldet, entschlossen, ein Praktikum in New York zu finden. Die Leute dort waren von Anfang an sehr hilfreich und halfen mir bei den ganzen Abläufen, die komplizierter und teurer sind als anfangs erwartet, und beantworteten alle Fragen (in meinen Fall hunderttausende) in weniger als 24 Stunden.

Schon kurz nachdem ich mich verbindlich angemeldet habe, hatte ich zwei erfolgreiche Interviews mit amerikanischen Unternehmen und mich entschieden, das Praktikum in New York als Assistent im Bereich Media Relations und Project Development wahrzunehmen. Anfangs war geplant, dass ich 12 Monate in den USA bleibe, aber ich hatte die Möglichkeit, meinen Aufenthalt um weitere 6 Monate zu verlängern.

Vorbereitungen

Tief einatmen! Alles wird gut und ich verspreche, es ist die Mühe wert. Der beste Rat, den ich bezüglich der Vorbereitungen des J1-Visums geben kann, ist geduldig und organisiert zu bleiben. Ich habe mein Visum einen Tag vor Abflug nach New York erhalten!

In die Staaten einzureisen, bringt jede Menge Papierkram mit sich und es ist wirklich wichtig, organisiert zu bleiben, um alles unter Kontrolle zu behalten. Mach also Kopien von allen Dokumenten (drucken, scannen und speichern) und behalte alle Prozesse und Gebühren, die zusätzlich für Papiere vor Einreise, während des Auslandsaufenthaltes und vor Abreise zu zahlen sind, im Auge. Vergesst nicht, dass noch extra Gebühren für die Beantragung des Visums anfallen, die nicht in der Programmgebühr enthalten sind. Ich weiß selber, dass dies viel Geld ist, aber es ist eine Investition für deine Zukunft.

Wo wohnen in New York?

Dies war nicht mein erster Auslandsaufenthalt und das erste, was ich normalerweise vor Abreise mache, ist mich mit Leuten, die schon vor Ort sind in Verbindung zu setzen. Häufig poste ich eine Nachricht bei Portalen wie ‘Couchsurfing.com’ oder in Facebook-Gruppen, wie ‘Spanish in New York’, ‘International Students in New York’, und es gibt noch viele mehr.

Durch Couchsurfing habe ich eine Freundin und jetzige Mitbewohnerin Aviva kennen gelernt. Sie gab mit so viele Tipps und nach vielen Emails und Skype-Gesprächen, haben wir beschlossen, zusammenzuziehen, sobald ich in New York war.

Das Praktikum – hab keine Angst nachzufragen

Anfangs war ich nicht sicher, was ich genau in dem Unternehmen machen sollte und welche Art von Praktikum dies werden sollte. Ich entschied mich, am ersten Tag offen zu sein, bereit zu zeigen, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben.

Nach einer Woche war ich hundertprozentig in das Unternehmen eingebunden und von Woche zu Woche habe ich mehr Verantwortung übertragen bekommen. Mittlerweile arbeite ich Hand in Hand mit einen unserer Klienten und manage ein kleines Team.

Eine Sache, die ich von amerikanischen Unternehmen gelernt habe und die mir sehr viel bedeutet, ist, dass sie dir Freiheiten geben um kreativ zu sein und zu wachsen. Ich werde immer nach meiner Meinung gefragt und darf sogar eigene Projekte oder Ideen mit Hilfe ihrer Ressourcen und Unterstützung in die Tat umsetzen.

Während meines Aufenthaltes habe ich viel gelernt. Es war ein nie-endender Lernprozess und ich habe mich viel weiter entwickelt und bin an den Aufgaben gewachsen. Hab keine Angst, nachzufragen und neue Ideen vorzuschlagen!