Kindergeld während des Auslandsaufenthaltes

Für wen das Kindergeld während des Auslandsaufenthaltes weiter gezahlt wird, ist abhängig von der Entscheidung des Sachbearbeiters der Familienkasse. Jedoch gibt es durchaus Richtlinien, nach denen Sie sich richten können, um sich den Anspruch zu gewähren.

Grundsätzlich gilt nach deutschem Recht:

Für Kinder von 18 bis 25, die sich in Ausbildung befinden, kann weiterhin Kindergeld bezogen werden. Auch während einer Übergangszeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten (z.B. zwischen Schulabschluss und Studienbeginn) kann es Kindergeld geben. Allerdings darf der Zeitraum nicht länger als vier Monate dauern. Ebenfalls kann ein Anspruch bei einem freiwilligen sozialen Jahr oder einem freiwilligen ökologischen Jahr im Ausland bestehen.

Wenn Sie nun planen, genau in dieser Zeit oder während des Studiums ein Praktikum, Freiwilligenarbeit oder einen Sprachkurs im Ausland zu absolvieren, sollten folgende Punkte beachtet werden, um sich die Chance auf Weiterzahlung zu gewährleisten:

(1) Beim Aufenthalt sollten Fähigkeiten und Kenntnisse erworben werden, die als Grundlage für die Ausbildung des angestrebten Berufes notwendig sind.    

Alle Nachweise, die dies bestätigen können, könnten also für die Weiterzahlung hilfreich sein. Dies sind insbesondere Praktikumsbestätigungen, abgelegte Sprachstunden und erworbene Sprachzertifikate. Die besten Chancen bestehen also für

  • Sprachreisen, die als Vorbereitung für das Studium oder den Beruf dienen. Der Umfang sollte mind. 10 Stunden betragen.
  • Auslandspraktika, die vom Studium vorausgesetzt werden.
  • Freiwilligenprojekte, wenn der Erwerb der sozialen Fähigkeiten Voraussetzungen für das kommende Studium oder den angehenden Beruf sind.
  • Freiwilligenprojekte, wenn der Erwerb einer neuen Sprache zentraler Studieninhalt ist. Fordern Sie hier bitte noch vor Ort die erworbenen Zertifikate oder die Bestätigung der abgeleisteten Stunden ein.

 

(2) Wichtig bei einem Praktikum, Freiwilligenarbeit und Sprachreise: der Wohnsitz darf nicht ins Ausland verlegt werden, sonst können Sie die Lebensunterhaltskosten nicht bei der doppelten Haushaltsführung angeben. Seit 2012 entfällt zwar die Einkommens- und Bezügegrenze bei volljährigen Kindern, dennoch sollten Sie Ihren Wohnsitz nicht ändern.

Unser Tipp:

Prüfen Sie vor Ihrer Reise, ob die oben angegebenen Punkte zutreffen und wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner der Familienkasse. Dann können Sie besser den finanziellen Aufwand planen, den der Auslandsaufenthalt darstellt. Wenn Sie ohne dies zu prüfen ins Ausland gehen, kann der Anspruch ohne Ihr Wissen verfallen und Sie müssen im schlimmsten Falle Kindergeld zurückzahlen.

Versuchen Sie generell, sich alle Bestätigungen, Auszeichnungen oder Zertifikate während Ihres Auslandsaufenthaltes aushändigen zu lassen. Bitte kontaktieren Sie daher Ihren Ansprechpartner vor Ort rechtzeitig vor Ihrem Abflug ins Heimatland. Wir von Studentsgoabroad.com oder unsere Partner werden jedoch nicht selbstständig Unterlagen, die Sie zusätzlich für die Beantragung zu Weiterzahlung benötigen, erstellen, da diese individuell unterschiedlich ausfallen. Wir bitten Sie daher, die Vorlagen Ihrem Ansprechpartner vor Ort zu geben. Diese werden die Unterlagen dann gern unterschreiben.

Diese Angaben gelten lediglich für deutsche Staatsbürger.