Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik

¡Bienvenidos! Herzlich willkommen in der Karibik! Die Dominikanische Republik, das Land auf der östlichen Seite der Karibikinsel Hispaniola, wird dich mit seinen weißen Traumstränden, den malerischen Kokosnusspalmen, einer strahlenden Sonne und dem klaren Meer empfangen. Und das Land hat dir noch viel mehr zu bieten: Das herzliche Lächeln seiner Bewohner. Fremde Menschen werden auch heute noch genauso freundlich begrüßt wie seinerzeit Christoph Kolumbus.

Was verbindest du mit der Dominikanischen Republik? Mal abgesehen von karibischen Traumstränden mit ca. 27 Grad warmen Wassertemperaturen und durchschnittlich 8 Sonnenstunden am Tag. Du denkst an Rum, Zigarren, Zuckerrohr und Kaffee? Exotische Früchte und gutes Essen mit viel fangfrischem Fisch? Genau das ist die Dominikanische Republik! Die Insel ist ein wahrer Hingucker und in jeder Hinsicht ein wahres Erlebnis. Der Meinung war auch schon Christoph Kolumbus. Nicht umsonst ist er immer wieder an diesen wunderschönen Ort zurück gekehrt. Während deiner Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik wirst du sicher ausreichend Gelegenheit finden dieses wunderbare Fleckchen Erde zu entdecken. Am Strand hast du unzählige Schwimm-, Tauch- und Surfmöglichkeiten und in den Bergen im Landesinneren warten Wasserfälle und Piratenhöhlen auf mutige Abenteurer.

Freiwilligenarbeit Dominikanische Republik

Freiwilligenprojekte in der Dominikanischen Republik

Freiwilligenarbeit in der Dominikanischen Republik ist ein echter Jackpot! Abseits vom funkelnden Tourismusschick hast du die Chance, den Menschen hier zu helfen, etwas zu bewegen und selbst unvergessliche Erfahrungen zu machen.

 

Projekte in der Dominikanischen Republik


Das Leben in der Karibik

Als Kolumbus 1492 am Strand von Hispaniola gelandet ist, soll er gesagt haben:

„Das ist das schönste, was ich je gesehen hab“.

 

Wir können ihm da nur Recht geben! Die Karibikinsel ist ein wirklich einzigartiges Ziel mit ihren bunten Häuschen, den langen Stränden und grünen Hügeln und vor allen Dingen ihren freundlichen und relaxten Einwohnern. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit spielen hier keine so große Rolle wie Gelassenheit und den Augenblick zu genießen. 'Ahorita' (Sofort) ist ein Begriff, der hier einen Zeitraum von 'in einer Sekunde' bis zu … 'vielleicht nie' umfasst. Das macht den besonderen, relaxten Lifestyle auf der Insel aus und alle Besucher gewöhnen sich nur zu gerne daran! 

Bild 1: Auf dem Weg zu den Piratenhöhlen im Gebirge Sierra de Bahoruco

Bild 2: Die bunten Häuserfronten in Samana - ein beliebtes Fotomotiv

Bild 3: Einladung zum Sonnenbaden - Karibik-Feeling in der Bahia de Samana


¡Bailamos!

Ob Merengue, Bachata oder Salsadie Dominikaner lieben Musik und Tanzen. Gewöhnlicherweise werden die „Car Washs“ (Autowaschanlagen) Abends zum Club umfunktioniert, wo auch bekannte Merengue und Salsa Künstler auftreten. Am Tag kann man oft auch schon bei einem Bier der Musik lauschen und dabei sein Auto putzen.

Groß gefeiert wird auch der Karneval, ein unglaubliches Erlebnis. Die Dominikaner tragen aufwendige Masken und schrille Kostüme und nehmen an den zahlreichen Straßenumzügen teil. Ganz besonders prächtig und bekannt ist der Karneval in La Vega.

Und was ist, wenn man gerade im Februar – der Karnevalszeit - nicht in der Dominikanische Republik sein kann? 
Kein Problem! Die Dominikaner sind nämlich so große Karnevalfans, dass sie ihn auch im August nochmal feiern!

 


Die treuesten Besucher der Insel

Was für ein einzigartiges Spektakel! Jedes Jahr machen sich hunderte Buckelwale auf den Weg in die Bucht der Halbinsel Samana. Hier verbringen sie ihre Brunftzeit von Mitte Januar bis Mitte März. Mit typischen Walgesängen flirten die Männchen mit dem Weibchen. Hier kommen auch die noch kälteempfindlichen Walbabys zur Welt, bevor sie sich dann auf den langen Weg in die Arktis machen. Die sehr lebhaften Wale werden im Durchschnitt 13 Meter lang und sind etwa 30-40 Tonnen schwer. Man sieht die beeindruckenden Riesen, die wegen ihres geringen Bestandes unter Artenschutz stehen, am besten, wenn man eine Bootstour entlang der Küste macht: Ein unglaubliches Erlebnis diese besonderen Säugetiere Luftsprünge machen zu sehen! 

Neben den Walen kann man in der Dominikanischen Republik auch noch freundliche Delfine, bunte Papageien, tolpatschige Pelikane und die prachtvollen Fregattvögel bewundern.


Die Schattenseiten auf der sonnigen Karibik Insel

Hinter den pompösen Hotelkomplexen verbergen sich in diesem wunderschöne Urlaubsparadies allerdings auch die vielen Schattenseiten, unter denen die Bevölkerung zu leiden hat. Armut, Bildungsrückstände und die Zerstörung der wunderbaren Flora und Fauna sind hier die Stichworte. Hilf mit, die sozialen, ökologischen sowie ökonomischen Missstände zu bekämpfen.

Du kannst an sozialen und medizinischen Projekten als Freiwilliger deinen Beitrag in der Dominikanischen Republik leisten: Im Community Projekt mit Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien hast du die Möglichkeit, dich sportlich und musikalisch zu engagieren. Du kannst deine Zeit im Projekt je nach deinen Fähigkeiten und Hobbies selber gestalten. Die angebotenen Aktivitäten gehen von Reitunterricht über Kunstunterricht bis hin zu Theaterworkshops - aber auch Englischunterricht und Nachhilfe sind ein wichtiger Teil des Tagesprogramms für die Kids.

Das Projekt in der medizinischen Betreuung bietet sich vor allem für dich an, wenn du vor hast, dein Studium oder deine Ausbildung im medizinischen Bereich zu beginnen oder wenn du bereits mitten drin steckst. Hier hast du sogar die Möglichkeit, dies als deine Famulatur anzurechnen. Dein Einsatz findet im örtlichen Krankenhaus statt, wo du primär bei Untersuchungen und kleineren Eingriffen assistieren wirst. Dadurch hast du die Chance, tiefe Einblicke in die medizinische Versorgung eines Entwicklungslandes zu erlangen. Ähnliche Erfahrungen kannst du im Projekt zur zahnmedizinischen Betreuung erzielen. Eine spezielle Aufgabe für dich in diesem Projekt ist die Gesundheitsaufklärung bezüglich hygienischer Zahnpflege und Prophylaxe.

 

Als Freiwilliger bei dem Projekt zur Multi-Media Promotion für Kinderrechte geht es primär um Aufklärung bezüglich der Menschenrechte, speziell der Rechte von Kindern. Die Kommunikationsstrategien werden multimedial aufgearbeitet. Dies können Dokumentationen, kurze Videos oder Radio- und Fernsehbroadcast sein. Du kannst dich mit deinen kreativen Ideen voll einbringen und bist zudem für die Durchführung der geplanten Projekte mitverantwortlich. Einen Teil deiner Arbeit im Freiwilligenprojekt wird auch die Öffentlichkeitsarbeit sein. Das Ziel ist es, die Bevölkerung und mögliche Sponsoren auf die Aktivitäten aufmerksam zu machen und sie für sich zu gewinnen.

Ein ähnliches Multimediaprojekt beschäftigt sich mit verschiedenen Themen zum Ökotourismus. Das Ziel der Kampagne ist es, die Bevölkerung der Region auf nachhaltigen Tourismus aufmerksam zu machen und dadurch einen bewussteren Umgang mit der einzigartigen Natur zu erzielen. Deine Aufgaben als Volunteer in diesem Projekt sind einerseits eine Kommunikation zwischen Ökotouristen, Agenturen und den lokalen Medien aufzubauen und andererseits die Bevölkerung mit ins Boot zu holen.

Ein weiteres, ebenfalls sehr spannendes Projekt ist die Arbeit im NGO-Management. Oberstes Ziel ist die Bekämpfung der sozialen Ungerechtigkeit in der Dominikanischen Republik. Dabei wirst du die Non-Governmental-Organisation in administrativen Aspekten unterstützen. Teilaufgaben sind unter anderem die Koordination der Volontäre, das Social-Media-Management sowie Public Relations.

Nicht nur deine Arbeit befindet sich fernab der Tourismushochburgen - auch deine Unterkunft wird dich den landestypischen Begebenheiten näher bringen, damit du die Dominikanische Republik so authentisch wie möglich erleben kannst. Entweder wohnst du in einer WG oder in einer Gastfamilie - je nach Belieben und Budget. Bei verschiedenen Adventures, die dir das Team in Samana anbietet, kannst du die wahre Schönheit der Karibik mit eigenen Augen zu sehen.

Du kannst es kaum noch erwarten? Dann registriere dich hier.


¡Hablemos!

¿Hablas Español? Für alle Projekte ist es natürlich von Vorteil, wenn du fortgeschrittenes Spanisch sprichst, da du immer im Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung stehst. Perfekte Spanischkenntnisse sind jedoch kein Muss. Viele Freiwillige, die sich für ein Projekt in der Dominikanischen Republik entscheiden, kommen mit wenigen Sprachkenntnissen an und verbessern ihr Spanisch vor Ort. Deshalb ist ein Spanischkurs bereits in den Programmgebühren enthalten. Du wirst pro Woche 6 Unterrichtseinheiten erhalten, damit du dich schnell mit den Kindern oder den Patienten unterhalten kannst. Der Unterricht wird dir vor allem dabei helfen, dich schnell in der Grammatik zurecht zu finden - alles Weitere wird der tägliche Kontakt mit den Einheimischen regeln. Sie werden aufgrund ihrer gastfreundlichen Art ohne viel Zurückhaltung mit dir ganz unkompliziert auf Spanisch reden. Zudem solltest du natürlich die Möglichkeit nutzen, mit deiner Gastfamilie oder deinen Mitbewohnern im Guesthouse viel Spanisch zu sprechen. So lernst du mühelos jeden Tag neue Wörter. Und du wirst sehen, es dauert nicht lange, da träumst du sogar auf Spanisch. 

Deutsch   Spanisch     
Guten TagBuenos días
Auf WiedersehenAdiós
Ich heiße ...Mi nombre es ...
ja
neinno
dankegracias
bittede nada
Entschuldigungperdón