Freiwilligenarbeit in Ghana

Hier sitzt du also: auf dem Weg zu deiner Freiwilligenarbeit in Ghana, zwischen schillernd bunten Textilien, drückender Hitze und gesprächigen Ghanaern in einem Tro-Tro, der eigentlich für nur halb so viele Menschen ausgelegt ist. Ein bunter Mix aus der Nationalsprache Englisch und der Landesprache Twi formt sich zu einer Art afrikanischer Musik in deinen Ohren. Die Straße von Accra nach Ho schlängelt sich durch atemberaubenden Landschaften, vorbei an pulsierenden Märkten. Ziegen und Affen retten sich in letzter Sekunde vor dem Verkehrschaos.

Afrika ist genauso, wie du es dir vorgestellt hast, aber irgendwie doch ein bisschen anders. Denn gerade im Rahmen einer Freiwilligenarbeit erfährst du die warmherzige ghanaische Kultur noch intensiver und wirst ein Teil der entspannten Lebenseinstellung ohne dass du es merkst. Eine Reise nach Afrika lehrt, wie wenig Materielles es eigentlich für ein ausgeglichenes und glückliches Dasein bedarf.

Gerade wenn es die erste Reise nach Afrika sein soll, wählen viele Volontäre Ghana als primäres Reiseziel.


Der ehemalige britische Kolonialstaat in Westafrika gilt auch heute noch als Vorzeigestaat und –demokratie Afrikas und bietet Reisenden einen sicheren Einstieg in die Traditionen und Lebensweisen des Kontinents. Über 250 verschiedene Sprachen und Dialekte werden von über 100 verschiedenen Bevölkerungsgruppen gesprochen und alle bilden eine einzigartige und warmherzige Harmonie. 

In Ghana bieten sich viele Bereiche der Freiwilligenarbeit, in denen internationale Volontäre dabei helfen können, eine Brücke zwischen Arm und Reich zu schlagen, die Diskriminierung von Frauen zu bekämpfen und ein neues Verständnis von Menschenrechten zu vermitteln.

 

Freiwilligenprojekte in Ghana

In verschiedenen sozialen Projekten kannst du

 

Teamarbeit ist wichtig

Abhängig vom Projekt, werden Freiwillige entweder in Studentenhäusern zusammen mit Gleichgesinnten leben oder in einer Gastfamile untergebracht. Beide Optionen haben ihre Vorteile: nach der Freiwilligenarbeit kannst du mit den anderen die Umgebung von Ho und Accra erkunden, oder Zeit mit deiner Gastfamilie verbringen und in die wundersame spirituelle Welt Afrikas eintauchen. Beide Optionen dienen vor allem dazu, dich in die lokale und Freiwilligengemeinschaft zu integrieren. Sehe deinen Aufenthalt nicht als ein Einzelvorhaben. Du packst zusammen mit den anderen Volontären und den Locals als ein Team an, denn viele helfende Hände erleichtern bekanntlich die Arbeit und sorgen für eine nachhaltig positive Einwirkung der Freiwilligenarbeit.

"If you want to go quickly, go alone. If you want to go far, go together."  Afrikanisches Sprichwort

 

 

Stein auf Stein – Bauen unter Ghanaischer Sonne

Dass Teamarbeit einen großen Vorteil bringt zeigt das Kinderheim nahe der Hauptstadt Ghana's. Mithilfe  mehrerer Freiwilliger und Einheimischer wurde es innerhalb weniger Wochen fertig gestellt. Wie schweißtreibend so ein Baualltag aussehen kann, haben die Brüder Matthias und Christopher in ihrem eigenen Blog festgehalten. 

Das Grundmauerwerk des Kinderheims.

Vermittle dein Wissen an Ghanaische Schüler

Der Unterricht soll den Kindern vor allem den Umgang mit der englischen Sprache erleichtern und ihnen somit gute Möglichkeiten in der späteren Arbeitswelt bieten. Dies geschieht durch verschiedenste Tätigkeiten in der Schule, egal ob die Kinder singen, basteln oder werken. Des Weiteren kannst du den Lehrern auch im Computerunterricht assistieren. Hier vermittelst du dein Computerwissen und die sinnvolle Nutzung von moderner Software - wie zum Beispiel einfachen Office- und Internetanwendungen - an interessierte Erwachsene und Kinder in Internetcafés vor Ort. Neben der schulischen Ausbildung nimmt die Aufklärung hinsichtlich der stark verbreiteten Immunschwächekrankheit HIV/AIDS einen ebenso hohen Stellenwert ein. Auch hier können sich Volontäre engagieren und bei Aufklärungsveranstaltungen mitwirken.

Für die sportlichen Volunteers bietet sich die Möglichkeit im Fussballprojekt eine abwechslungsreiche Kombination aus sozialem Engagement und Ausgeglichenheit durch Sport in ihrer Freizeit erfahren.