Freiwilligenarbeit in Costa Rica

Pura vida! Dieser Satz wird dir in Costa Rica öfters durch deine Ohren säuseln – entweder als Begrüßung, als Verabschiedung oder einfach nur um auszudrücken, dass Alles "ok" ist. Wortwörtlich heißt es das "pure Leben", womit sich grundsätzlich schon die Kultur dieses faszinierenden Landes und deine zukünftigen Erfahrungen beschreiben lassen: pura vida!

Ein Volontariat in Costa Rica bietet dir die Chance, in einem Nationalpark, einem Naturschutzgebiet, in biologischen Schutzgebieten oder auch Waldschutzgebieten zu arbeiten, welche alle zum nationalen Schutzbereich zählen. So lernst du die Artenvielfalt des Landes sowie die Verwaltungsarbeit der Naturschutzgebiete genau kennen und hilfst mit, die natürlichen Ressourcen des Landes zu schützen.

Invasion zwischen Sonnenuntergang und Morgengrauen

Jedes Jahr erklimmen in der Nacht tausende Schildkröten zur Eiablage die Strände des Landes. Doch die Eier sind gefährdet. Wenn die Erosion an den Küsten nicht bereits einen Teil der Nester zerstört, dann holen sich Wilderer, was sie holen können. Um all diese Naturschauspiele und -schätze zu erhalten, arbeitet die Regierung Costa Rica aktiv an Kultur- und Umweltschutz und genießt in dieser Hinsicht unter anderem von Deutschland viel Unterstützung. Als Freiwilliger in Costa Rica kannst du nicht nur beim Schutz der Schildkröten aktiv werden. Es bieten sich viele andere Programme im Bereich Natur- und Umweltschutz. Die vielen Regenwälder des Landes, die Vulkanlandschaften und Küsten bilden einen perfekten Lebensraum für circa 850 Vogelarten, für deren Erhaltung gesorgt werden muss.

Das kleine Land mit großen Naturschätzen. Bei einer Freiwilligenarbeit in Costa Rica erlebst du ein atemberaubendes Naturparadies mit einer reichen Vielfalt an den exotischsten Tier- und Pflanzenarten. Ein Viertel des Landes besteht aus geschützten Gebieten und Nationalparks. 

 

Freiwilligenprojekte in Costa Rica


Eine "reiche Küste"

Sammle unvergessliche Erfahrungen in einem wunderschönen kleinen Land, das auch durch seine freundlichen und herzlichen Bewohner die Besonderheit Costa Ricas bereichert. Die Einwohner Costa Ricas bezeichnen sich selbst als Ticos und Ticas. Im spanischen ist es die Abkürzung für kleinere Geschwister "Hermanitico" und spiegelt das freundliche und respektvolle Verhältnis der Bewohner untereinander wieder.

Gil González Dávil wurde mit so vielen Geschenken aus Gold empfangen, dass glaubte, eine "reiche Küste" entdeckt zu haben: die Costa Rica.


Und wer hat’s entdeckt? Richtig, Christopher Kolumbus betrat als erster Europäer die mittelamerikanische, gefolgt vom dem spanischen Entdecker Gil González Dávila. Die einheimischen Bewohner empfangen ihn damals mit so vielen Geschenken aus Gold, dass er der Überzeugung war, die Küste müsse eine "reiche Küste" sein. Auf Spanisch heißt dies: Costa Rica.

Costa Rica ist pures Abenteuer

Das kleine südamerikanische Land mag zwar nur ein kleiner Landstreifen sein, aber es befindet sich zwischen den zwei aufregendsten Ozeanen. Surfer werden für gewöhnlich von den Wellen der Westküste im Südpazifik angezogen. Aber auch im Osten, in der Karibik, lassen sich Wellen finden. Der Mix aus Tico und Afro-karibischer Kultur, wie man sie an der Karibikküste findet, macht den Unterschied zur Pazifischen Seite aus. Das Leben hier am Pazifik ist besonders von einem Touch Rastafari, etwas weniger Alltags-Dynamik und einer ganz besonderen Küche gekennzeichnet. An dieser Ozeanseite muss auch etwas vorsichtiger mit den Strömungen umgegangen werde – gerade wenn man Wassersport betreiben will.

Es gibt nur 2 Jahreszeiten in Costa Rica: die Trockenzeit im Sommer und die Regenzeit im Winter. Das alljährige tropische Klima macht die Freiwilligenarbeit in Südamerika besonders attraktiv. Selbst in der Regenzeit lässt es sich in Costa Rica aushalten, da auch der Mix aus Regen, Sturm und Sonne angenehm ist. Schnorcheln, Schwimmen, Scuba-Tauchen, Surfen und Wandern sind nur ein paar der Aktivitäten, die man neben der Freiwilligenarbeit in Costa Rica unternehmen kann und sogar muss. Denn diese sind der Schlüssel zu einem relaxten und ausgeglichenem Leben in Natur und Abenteuer.

Costa Rica

Hauptstadt : San José

Fläche : 51.100km²

Bevölkerung : 4.3 Mio