Bitte wählen

1090

Im Preis enthalten
Freiwilligenarbeit im Waisenhaus in Buenos Aires, Argentinien

Leistungen für deine Freiwilligenarbeit in Argentinien

Unser Service für deine Freiwilligenarbeit beinhaltet die aktive Unterstützung bei der gesamten Vorbereitung deiner Freiwilligenarbeit. Das Team unserer Partnerorganisationen in den einzelnen Ländern unterstützt dich, wo immer du es benötigst:

  • Bewerbungsmappen-Check
  • Platzierung in einem gewählten Freiwilligenprojekt bzgl. Fachrichtung, Dauer und Zeitpunkt
  • Unterstützung bei den Visaformalitäten
  • Informationen über günstige Flüge, Versicherungen, Impfungen und andere wichtige Reiseinformationen
  • Flughafenabholung und Transport zur Unterkunft
  • Unterkunft während der gesamten Zeit des Freiwilligenprojektes (Volunteerhaus)
  • Orientierungstag
  • Tipps und Informationen zu Freizeitaktivitäten
  • Ansprechpartner unserer Partnerorganisation vor Ort während der Reise
  • 24h-Notrufnummer vor Ort
  • Regelmäßiges Treffen mit allen Freiwilligen und Praktikanten vor Ort
  • Teilnahmezertifikat

Nicht enthalten:

  • Visa
  • Auslandskrankenversicherung
  • Flug
  • Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben
  • Rücktransport zum Flughafen

Freiwilligenarbeit im Waisenhaus in Buenos Aires, Argentinien

ID #2970 283

    Überblick: Freiwilligenarbeit im Waisenhaus in Buenos Aires, Argentinien

    Das Waisenhaus besteht aus 3 kleineren Häusern, die nun insgesamt 40 Kindern ein neues und sicheres Zuhause bieten. Die Häuser werden innerhalb einer gemeinschaftlichen Organisation (NGO) verwaltet und werden nicht vom Staat unterstützt. Jedes der Kinder hat eine andere Geschichte hinter sich und daher auch andere Gründe, warum sie nun im Waisenhaus sind. Während manche von der Familie verstoßen wurden, sitzen die Eltern anderen im Gefängnis oder können sich aus psychologischen Gründen nicht um sie kümmern. Einige der Kinder sind HIV positiv oder haben Verhaltensstörungen. In dem Waisenhaus wird den Kindern Aufmerksamkeit geschenkt, die sie nie von ihren Familien bekommen haben. Vor allem aber, wird ihnen die Freiheit gegeben, ihre Kinderheit zu leben und zu lieben. 

    Jedes der 3 Häuser kann bis zu 15 Kinder aufnehmen, auf die immer 2 Betreuer aufpassen. Sie sind dafür verantwortlich die Sauberkeit im Haus zu erhalten und gleichzeitig auf die Kinder Acht zu geben. Daher sind sie bei der Anzahl an Kindern schnell überfordert und benötigen deine Hilfe als Freiwilliger. 

    Beschreibung: Freiwilligenarbeit im Waisenhaus in Buenos Aires, Argentinien

    Es gibt viele Aufgaben, die im Waisenhaus anfallen. Darunter fallen zum Beispiel folgende Tätigkeiten: 

    • Hilf beim Aufräumen der Spielsachen
    • Helfe mit, das Essen vorzubereiten
    • Wasche in der Küche das Geschirr und mache im Essensraum sauber
    • Wenn du sehr gut Spanisch sprechen kannst, dann kannst du den Kindern bei den Hausaufgaben helfen
    • Hole die Kinder von der Schule ab
    • Organisiere Ausflüge mit den Kindern in den Park
    • Kümmere dich um die Kleinkinder 

    Du solltest dabei wissen, dass dich die Kinder immer "tias" oder "tios" nennen, was so viel wie Tante oder Onkel bedeutet. Außerdem ist der Begriff "Waisenhaus" in Argentinien nicht üblich; hier wird sich lieber auf ein "Zuhause" bezogen, schließlich soll es genau das für die Kinder darstellen. Vor allem ist es wichtig, dass du versuchst Spanisch zu sprechen, auch wenn es dir vielleicht schwer fällt zu anfang oder du denkst, dass deine Kenntnisse noch nicht ausreichend sind. 

    Verfügbarkeit:

    Generell kannst du das gesamte Jahr über an deim Projekt teilnehmen. Du kannst dir 3-4 Tage die Woche heraussuchen, an denen du bis zu 4 Stunden im Waisenhaus helfen wirst. 

    Lage:

    Die Häuser sind etwas weiter vom Freiwilligenhaus in Buenos Aires entfernt und du wirst ca. 1,5 Stunden mit dem Bus fahren. 

    Ablauf der Freiwilligenarbeit

    Projektbeginn
    Die Projekte laufen über das ganze Jahr. Daher starten die einzelnen Einsätze auch zu individuellen Zeitpunkten, die wir individuell mit der Organisation und dir abstimmen.

    Zeitpunkt der Anreise  
    Es ist immer sehr angenehm, ein paar Tage vor Projektbeginn anzureisen. Bei deiner Gastfamilie kannst du bis zu drei Tagen vor Projektbeginn ohne weitere Kosten einziehen. Du hast dann genug Zeit, dich von der Reise zu erholen und erste Ausflüge zu machen. So kannst du dich akklimatisieren und deine Gastfamilie, Land und Leute kennen lernen.

    Ankunft am Flughafen vor Ort
    Unsere Partnerorganisation organisiert deinen Flughafen Pick-Up vor Ort, so dass du, an deinem Zielflughafen angekommen, abgeholt und sicher in deine gewählte Unterkunft gebracht wirst. Erhole dich von dem langen Flug und nimm dir die Zeit, die du benötigst, um alle Eindrücke auf dich einwirken zu lassen und den Jetlag zu überwinden.

    Solltest du keinen Flug zum gewünschten Datum finden, ist es empfehlenswert einen Tag früher als geplant zu kommen. 

    Orientierung vor Ort
    Damit dir ein Kulturschock erspart bleibt, bekommst du entweder direkt nach Ankunft von deinem lokalen Ansprechpartner oder vor deinem ersten Arbeitstag eine Einweisung in die Kultur. Dabei wirst du über Land und Leute, kulturelle Besonderheiten, über Do's und Don’ts informiert. Außerdem bekommst du so gleich Insider Tipps, die dir den Einstieg in einen neuen Lifestyle ermöglichen. Je nach Wunsch hast du auch die Möglichkeit an einem Sprachkurs teilzunehmen.

    Der Arbeitsalltag beginnt
    Am ersten Tag deines Projektes wirst du für gewöhnlich von einem Mitarbeiter unseres Partners vor Ort begleitet, der dir bei allen ersten Fragen ebenfalls zur Seite stehen wird. An allen weiteren Projekttagen wird dir dein lokaler Ansprechpartner immer telefonisch zur Verfügung stehen.

    Am Wochenende
    Das Wochenende gehört generell dir. Frag deinen Ansprechpartner vor Ort nach Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Shopping Tipps oder weiteren Must See's. In einigen Fällen werden auch Ausflüge von unserem Partner für alle Volontäre geplant, an denen du gern teilnehmen kannst. Ansonsten kannst du Ausflüge in die nähere Umgebung individuell planen und deine Freizeit bunt gestalten.

    Abreise
    Vor deinem letzten Arbeitstag solltest du deinen lokalen Ansprechpartner kontaktieren und dich über Möglichkeiten deines Flughafen Drop-Offs informieren. Dies ist nicht immer inklusive der Leistungen des Projektes, aber unser Partner hilft dir gern bei der Organisation.

    Unterkunft Freiwilligenarbeit in Argentinien

    Bei allen Projekten, die direkt in Buenos Aires oder in den Vororten stattfinden, werden die Freiwilligen im Volunteerhaus untergebracht. Es befindet sich im Herzen der Hauptstadt und ist nur ein paar Blöcke vom bekannten Plaza de Congreso entfernt. Die nächste U-Bahn Station führt dich direkt zum Plaza de Mayo, dem bekanntesten Hauptplatz in Buenos Aires. 

    Die Räume des Volunteerhauses sind komortabel. Freiwillige wohnen zunächst in Doppelzimmern und werden sich das Zimmer mit anderen Freiwilligen teilen. Wenn du unbedingt in einem Einzelzimmer bleiben möchtest, behält sich die Organisation vor, einen Aufpreis zu verlangen. Bitte gebe daher immer bei der Bewerbung an, wenn du nicht im Doppelzimmer übernachten möchtest.

    Im Haus gibt es eine gemeinsame Küche und ein Wohnzimmer, in dem TV und Computer mit Internetzugang zur Verfügung stehen. 

     

     

    Team in Argentinien

    Dein Ansprechpartner in Buenos Aires, Argentinien

    Jésica ist eine exzellente Argentinisch Übersetzerin und eine Englisch-Professorin mit mehreren Jahren Erfahrung. Bei unserer Partnerorganisation in Argentinien ist sie nicht nur deine erste Ansprechpartnerin bei der Vermittlung in dein gewünschtes Projekt und bei der gesamten Reisevorbereitung, sondern auch die Leiterin der Organisation. 

    Mehr Infos zu Jésica gibt's hier!

    Flughafenabholung inkl. Flughafentransport
    Dauer ab 4 Wochen
    Arbeitszeit 2-4 Std.
    Mindestalter 18 Jahre
    Qualifikation keine besonderen
    Sprachkenntnisse Grundwissen Spanisch
    Unterkunft Wohngemeinschaft
    Verpflegung Vollpension
    Bewerbungsfrist keine
    Bezahlung Keine