Freiwilligenarbeit in Sri Lanka

Wer eine Freiwilligenarbeit in Sri Lanka plant, bereitet sich auf paradiesische Strände mit besten Surfbedingungen, königlich stolzierende Elefantenherden und Kokosnusspalmen bis zum Horizont vor. Ja, nicht umsonst wird die kleine Insel südlich von Indien auch "die Perle des Indischen Ozeans" genannt – Sri Lanka ist ein echtes Paradies für alle Globetrotterherzen! Aber das, was dich wirklich als Volunteer in Sri Lanka erwartet, darauf bereitet dich nichts vor. Was du erfährst, geht über Sehenswürdigkeiten und Landschaft hinaus: Zusammenleben und Zusammenarbeit mit den Einheimischen, unzählig viele neue Freundschaften und Erlebnisse, die im Herzen bleiben.

Freiwilligenarbeit Sri Lanka

Programme in Sri Lanka

Als freiwilliger Helfer in Sri Lanka kannst du in verschiedenen Community Programmen mit den Einwohnern zusammenarbeiten und die lokale Gemeinschaft unterstützen.

Programme in Sri Lanka

Entdeckerreisen Sri Lanka

Entdeckerreisen in Sri Lanka

Unsere Entdeckerprogramme gehen unter die Haut! Gehe mit anderen Freiwilligen auf Trekking Tour oder lerne die Entspannung des traditionellen Yogas in Sri Lanka.

Entdeckerreisen in Sri Lanka

Aller Anfang ist...einfach – Einführungswoche in Kandy

Jedem Programm in Sri Lanka wird eine Woche zur Einführung vorangestellt. Gerade wenn es deine erste Reise nach Asien ist, solltest du dir Zeit geben, um alle Eindrücke auf dich wirken zu lassen. Am besten geht dies natürlich mit anderen Freiwilligen, die ebenfalls die weite Reise auf sich genommen haben und sich noch nicht mit der Kultur vor Ort auskennen. Hier erfährst du neben Infos zur Reisesicherheit und Regeln auch, was genau die Kultur Sri Lankas ausmacht. Das Einführungsprogramm beinhaltet ebenfalls Sprachstunden in der Landessprache Sinhala, die dich noch besser auf deine Freiwilligenarbeit in Sri Lanka vorbereiten – auch wenn die meisten Einheimischen ein Grundenglisch sprechen und verstehen, sind ein paar Floskeln in der Landessprache immer hilfreich.

Medizinpraktikum im Lehrkrankenhaus in Kandy

Für Studenten oder Azubis des Fachbereiches Medizin bietet das Medizinpraktikum im Lehrkrankenhaus in Kandy die Gelegenheit, einen Einblick in die lokalen medizinische Praktiken zu bekommen, die sich doch sehr von den Europäischen unterscheiden. Oft steht nur eine Grundaustattung an Instrumenten und Medikamenten zur Verfügung, mit der die lokalen Ärzte Patienten behandeln müssen. Du wirst dabei am gleichen Trainingsprogramm teilnehmen wie die Medizinstudenten der Universität in Colombo.

Englisch Unterrichten in Hill Country

Das idyllische Hochland und uralte Tempel sind der Grund, warum es viele Touristen nach Hill Country zieht, direkt ins Herz der Insel. Genau hier liegt der Ort Kandy – das unbestrittene kulturelle Zentrum Sri Lanka’s, indem deine Reise beginnt. Kandy bietet eine gute Balance zwischen exotischer Kultur und Tourismus und ist daher der perfekte Ort, um hier während einer Einführungswoche die ersten Tage zu verbringen. Als Volunteer findest du hier die Möglichkeit in verschiedenen Kindergärten und Schulen die Lehrer im Englischunterricht zu unterstützen.

Etwa 1 Fahrtstunde von Kandy liegt Hanguranketha. Auch hier kannst du als freiwilliger Lehrer in Vorschulen und privaten Schulen Kindern durch Spiel und Musik die englische Sprache näher bringen.

Unterrichten in Sri Lanka

Schutz der Meeresschildkröten in Ambalangoda

Gerade mal 5 Zugstunden, oder 3 Taxistunden, sind es bis in eine völlig andere Welt: den Küstenort Ambalangoda. Die Schildkröten kehren immer wieder hierhin zum Eierlegen zurück. Während der Freiwilligenarbeit in einem Schutzzentrum für Meeresschildkröten kannst du die Tierpfleger dabei unterstützen, die gefährdeten Spezien zu schützen und die Population aufrecht zu erhalten. Im Schutzzentrum finden sich ungefähr 5 verschiedene Arten: Lederrückenschildkröte, die Unechte Karettschildkröte, die Hauxville und die Grüne Meeresschildkröte als auch die Olive Bastardschildkröte.

Kenne Sri Lanka's Geschichte

Sri Lanka zu beschreiben, ohne in unendlichem Fernweh zu versinken, ist schier unmöglich! Auf einem relativ kleinem Terrain, das gerade mal so groß ist wie Irland, reist du innerhalb von kürzester Zeit von einer Welt in die nächste. Auch wenn Sri Lanka vom Buddhismus geprägt wurde, haben Händler und Reisende aus Europa, Saudi Arabien oder anderen asiatischen Staaten hier ihre Spuren hinterlassen. Heute zeigt sich dir Sri Lanka als multikulturelles Land, welches endlich Jahre an Bürgerkriegen hinter sich gelassen hat und eine neue nationale Identität aufbaut. Etwas Hintergrundwissen zum Land selbst und zur Geschichte zu haben, hat noch nie geschadet und hilft dir sicherlich, dich etwas mehr auf deine Freiwilligenarbeit in Sri Lanka vorzubereiten.

Länderinfos und Geschichte Sri Lanka's

Schildkrötenschutz Sri Lanka

Die “Perle des Indischen Ozeans” – Warum solltest du unbedingt nach Sri Lanka?

Mal abgesehen von den Palmen, Stränden und den Möglichkeiten, sich nachhaltig für die lokale Gemeinschaft und die Umwelt einzusetzen, ist Sri Lanka eine echte Fundgrube für die, die das exotische Abenteuer suchen.

Elefanten, Elefanten, und noch mehr Elefanten

Der majestätische graue Gigant wird dir nicht nur einmal über den Weg laufen, denn der Sri Lanka Elefant wird durch das Gesetz geschützt, nachdem der Bestand im letzten Jahrhundert um beinahe 65% fiel. Am besten besichtigt man die Elefanten in der Wildnis während einer Safari durch einen der vielen Nationalparks oder während des Sri Lanka Abenteuer Pakets.

Fischer am Stock

Das gibt es wirklich nur hier: auf dünnen Stelzen sitzen die Fischer zum Angeln 1-2 Meter über der Wasseroberfläche. Ein echter Balanceakt und ein einzigartiges Schauspiel!

Ein charmantes Volk, das man sogar versteht

Während der Freiwilligenarbeit in Sri Lanka wirst du schnell merken, wie freundlich und höflich die Menschen dir hier entgegenkommen; hier und da auch mal etwas schüchtern. Mit Englisch bist du in Sri Lanka gut aufgehoben: bis 1948 war die Insel noch Britische Kolonie. Auch heute noch wird die Weltsprache als Lingua Franca zwischen den verschiedenen Kulturen genutzt. Allerdings ist das Sri Lanka Englisch (SLE) eine Art Creole, die vor allem in der Aussprache vom Britischem Englisch abweicht.

Sri Lanka ist für Körper und Seele

Wie in Indien wird auch in Sri Lanka traditionell Yoga und Ayurveda praktiziert. Vor oder nach der Freiwilligenarbeit solltest du es dir nicht entgehen lassen, vor einer atemberaubenden Kulisse authentisches Yoga zu erleben und mehr über deinen Körper, deine Gesundheit und deine Seele zu lernen.