Dein Ansprechpartner für Praktika in Südafrika

Hier stellen wir dir das Team aus unserem Partnerbüro in Südafrika kurz vor. Jana und ihre Kollegen vermitteln dich in dein Praktikum, organisieren alles Notwendige und helfen dir bei all deinen Fragen. Sie geben dir ihr Insiderwissen weiter - damit auch deine Zeit als Globetrotter zum Highlight deines Lebens wird!

Jana und ihr team in Kapstadt

Meet Jana

Wenn du früh morgens am Strand von Kapstadt unterwegs bist, triffst du vielleicht Jana. Die gebürtige Deutsche genießt dort gerne zusammen mit ihren Hunden vor Arbeitsbeginn die Ruhe. Sonst liebt sie die Action des Tages, z.B. das Treffen mit den internationalen Volontären und Praktikanten. Gerne wird sie Teil derer aufregenden Auslandsabenteuer. Sie selbst kennt das Weltenbummler Dasein - aus Indien, Spanien, Namibia, Indonesien, Ungarn und und und ...

Wo kommst du ursprünglich her?
Deutschland (geboren in Erfurt, habe 9 Jahre in Berlin gelebt bevor ich 2004 nach Südafrika gezogen bin)

Wann hast du damit angefangen Praktika und Freiwilligenarbeit zu vermitteln?
Ich habe bereits während ich noch in Berlin lebte im Jahr 2002 damit angefangen. Ich habe für eine Praktikumsvermittlungs-Agentur gearbeitet, die Praktika in Südafrika arrangiert hat und habe diesen Job immer geliebt.

Wohin bist du  bis jetzt noch gereist?
Indien, Indonesien, ein paar europäische Länder (Italien, Großbritannien, Spanien, Türkei, Griechenland, Ungarn, Niederlande, Belgien, etc.). Einige afrikanische Länder (Namibia, Zimbabwe, Tansania und Sansibar, Kenia, Mosambique, Botswana, Malawi, sierra Leone). Was noch fehlt: Amerika, Australien, Neuseeland und mehr Asien.

Was magst du im Allgemeinen?
Ich reise gerne und treffe gerne neue Leute.

Was liebst du an deinen Job?
Wir beschäftigen uns mit Jugendlichen und nehmen an einer interessanten Phase ihres Lebens teil. Es ist so interessant zu sehen, wie sich ihre Charakter entwickeln, die Leute werden selbstbewusster und selbstsicherer.

Was gefällt dir nicht an deinem Job?
Dass wir manchen Unternehmen und lokalen Partnern endlos hinterherrennen müssen. Das ist ein südafrikanische Sache.

Was möchtest du den Freiwilligen über dein (neues) Heimatland zeigen?
Die Freundlichkeit und Offenheit der Einheimischen. Sie sind nie zu beschäftigt für ein kleines Gespräch oder ein Lächeln, auch unter den schwierigsten Lebensbedingungen.

Wie sieht dein Alltag aus?
Ich wach gegen 7 auf und gehe manchmal mit meinen Hunden am Strand spazieren bevor ich zur Arbeit gehe. Ich fange um 9 Uhr an und es gibt immer eine menge Emails! Ich verbringe den Großteil meines Tages hinter dem Bildschirm, oft begrüßen wir neue Volontäre oder Praktikanten, treffen Arbeitgeber, besuchen Gastfamilien oder schauen uns andere Unterkünfte an. Jeden Mittwoch haben wir einen Stammtisch, wo wir uns mit unseren Kunden in Kapstadt treffen.

Was machst du zu Hause um deine Seele baumeln zu lassen?
In Kapstadt ist immer etwas los, das die Seele beschäftigt. Wenn ich zu Hause bin lese ich gerne, sticke ein bisschen oder entspanne einfach nur.

Magst du irgendwelche Outdoor Aktivitäten?
Ich bin nicht so sportlich, trotz dass Kapstadt eine menge an Möglichkeiten zum Wandern, Wassersport oder sogar fliegen, bietet. Ich war eine Pilotin aber bin schon seit Jahren nicht mehr geflogen.

Hast du irgendwelche Zukunftspläne, die du mit uns teilen möchtest?
Ich wäre gerne kreativer und möchte nicht mehr so viele Überstunden machen!