Bitte wählen

890

Im Preis enthalten
Auslandspraktikum im Bereich Tourismus in Auckland, Neuseeland

Leistungen für dein Praktikum im Ausland

Unser Service für dein Auslandspraktikum beinhaltet die aktive Unterstützung bei der gesamten Vorbereitung deines Auslandsaufenthaltes bzw. Auslandspraktikums. Das Team unserer Partnerorganisationen in den einzelnen Ländern unterstützt dich, wo immer du es benötigst:

  • Bewerbungsmappen-Check
  • Individuelle Praktikumsvermittlung bzgl. Fachrichtung, Dauer und Zeitpunkt
  • Erstellung und Abwicklung des Vertrages zwischen dir und deinem Unternehmen
  • Unterstützung bei den Visaformalitäten
  • Informationen über günstige Flüge, Versicherungen, Impfungen und andere wichtige Reiseinformationen
  • Orientierung vor Ort durch einen Mitarbeiter der Partnerorganisation vor Ort
  • Tipps und Informationen zu Freizeitaktivitäten
  • Ansprechpartner unserer Partnerorganisation vor Ort während deiner Reise
  • 24h-Notrufnummer vor Ort
  • Regelmäßiges Treffen mit allen Freiwilligen und Praktikanten vor Ort

 

Optional zubuchbare Leistungen:

  • Vermittlung einer Unterkunft nach deinen Ansprüchen
  • Flughafentransport mit direktem Transfer zu deiner Unterkunft 

 

Nicht enthalten:

  • Flugkosten
  • Visumskosten
  • Versicherungskosten
  • Unterkunfts- und Verpflegungskosten vor Ort
  • Transport vor Ort
  • Persönliche Ausgaben

 

 

Auslandspraktikum im Bereich Tourismus in Auckland, Neuseeland

ID #987 313

    Überblick Praktikum Tourismus in Auckland

    Wunderschönes, exklusives 5 Sterne Boutique Hotel in Auckland. Die 14 individuell eingerichteten Luxussuiten haben alle einen eigenen Balkon mit Blick über den Hafen von Auckland. Es wird großen Wert auf sehr guten Service und das Wohl der Gäste gelegt.

    Beschreibung Praktikum Tourismus in Auckland

    •  Direktionsassistenz
      • Assistenz bei der Erledigung von Korrespondenz

      • Bearbeitung und Auswertung von Gästebefragungen

    • Gästebetreuung

      • Beratung und Information von Gästen

      • Buchungen von Autos, Restaurants, Ausflügen, etc.

    • Rezeption

      • Check-In und Check-Out

      • Reservierung

      • Eingabe von Gästedaten und Pflege der Gästedatenbank

    Stellenanforderung

    • Studium im Tourismusbereich oder Ausbildung im Hotelbereich

    • Arbeitserfahrungen im Hotelbereich

    • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

    • vertraut im Umgang mit dem Internet und MS Office

    • selbstbewusst, hilfsbereit und freundlich

    • flexibel, organisiert und Kundenorientiert

    • Führerschein

    Ablauf Praktikum im Ausland

    Ankunft am Flughafen vor Ort
    Unser Partner vor Ort organisiert deinen Flughafen Pick-Up, so dass du, an deinem Zielflughafen angekommen, abgeholt und sicher in deine gewählte Unterkunft gebracht wirst. Erhole dich erst einmal von dem Flug und nimm dir die Zeit, die du brauchst, um alle Eindrücke auf dich wirken zu lassen und den Jetlag zu überwinden.

    Solltest du keinen Flug zum gewünschten Datum finden, empfehlen wir dir, einen Tag früher anzureisen. 

    Orientierung vor Ort
    Damit dir ein Kulturschock erspart bleibt, bekommst du in der ersten Zeit von deinem Ansprechpartner vor Ort eine Einweisung in die Kultur. Dabei wirst du über Land und Leute, kulturelle Besonderheiten sowie über wichtige Do's und Don’ts informiert. Außerdem erhältst du so auch gleich Insider Tipps, die dir den Einstieg in deinen 'neuen Lifestyle' erleichtern. Wenn du es wünschst, hast du auch die Möglichkeit, an einem Sprachkurs teilzunehmen.

    Der Arbeitsalltag beginnt
    Am ersten Tag deines Praktikums wirst du für gewöhnlich von einem Mitarbeiter unseres Partners vor Ort begleitet. Er steht dir zur Orientierung und für erste Fragen zur Seite. An allen weiteren Arbeitstagen ist er für dich telefonisch erreichbar.

    Am Wochenende
    Das Wochenende gehört generell dir. Frag einfach deinen Ansprechpartner vor Ort oder deine Kollegen nach Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten, Shopping Tipps oder weiteren Must See's. In einigen Fällen werden von unserem Partner auch Ausflüge für alle Praktikanten geplant, an denen du einfach teilnehmen und dabei deine 'Kollegen' kennen lernen kannst. Du hast auf jeden Fall auch die Möglichkeit, Ausflüge in die nähere Umgebung individuell zu planen und deine Freizeit bunt zu gestalten.

    Abreise
    Vor deinem letzten Arbeitstag solltest du dann deinen lokalen Ansprechpartner kontaktieren und dich über Möglichkeiten deines Flughafen Drop-Offs informieren. Dies ist nicht immer inklusive der Leistungen, aber unser Partner hilft dir gern bei der Organisation.

    Praktikum im Ausland - Unterkunft

    Unsere Partnerorganisation vor Ort arbeitet mit mehreren Lodges, Guesthouses und Wohngemeinschaften zusammen. Auf Wunsch können dir diese eine eigene Wohnung organisieren. Egal ob Zimmer oder Apartment, die vermittelten Wohnräume sind voll möbliert. Je nach Wunsch kann dir sowohl eine Unterkunft im Zentrum der Stadt als auch außerhalb der City vermittelt werden. Insgesamt machen wir dir mehrere Angebote. Es ist selbstverständlich dir überlassen, für welche Wohnung oder welches Zimmer du dich letztendlich entscheidest. Die Vermittlung einer Unterkunft dauert in der Regel zwischen ein bis drei Wochen.

    Wie läuft die Vermittlung deiner Wunschunterkunft ab?
    Sofern du dich für ein Praktikum entschieden hast, vermitteln wir dir eine geeignete Unterkunft und klären die Verfügbarkeit mit den Vermietern oder Eigentümern. In unserem Anmeldeformular kannst du deine individuellen Wohnwünsche äußern. Deine Erwartungen immer im Auge, machen wir uns dann auf die Suche. Wenn wir die passende Unterkunft gefunden haben, schicken wir dir verschiedene Angebote und du entscheidest, welche Unterkunft du anmieten möchtest.

    Warum sollte ich Studentsgoabroad in Anspruch nehmen?
    Durch unseren kompetenten Vermittlungs-Service entfällt für dich nicht nur die aufwendige Suche. Wir ersparen dir auch die Unsicherheit, deine Unterkunft nie zuvor gesehen zu haben. Denn bevor dir irgendwelche Angebote gemacht werden, schaut sich unser Partner vor Ort die Wohnräume persönlich an. Somit gibt es keine bösen Überraschungen. Insgesamt bieten wir dir natürlich nur Unterkünfte an, die genau auf deine Beschreibung passen und zum Wunschzeitpunkt verfügbar sind. Außerdem steht unser Partner mit mehreren Vermietern in engerem Kontakt und hat dadurch schon Erfahrungen hinsichtlich Zuverlässigkeit und Sicherheit. Vor deiner Einreise lassen wir dir außerdem eine Bestätigung über die Anmietung bzw. Reservierung der Wohnung von dem Vermieter zukommen.

    Welche Leistungen werden dir geboten?

    • Suche nach geeigneten Unterkünften nach deinen Vorgaben bzw. Wünschen
    • Verfügbarkeit der Wohnung zu deinem Wunschzeitraum
    • Bereitstellung der Kontaktdetails der jeweiligen Vermieter
    • Unterstützung und Hilfe während des Reservierungsprozesses
    Neuseeland - Monique

    Dein Ansprechpartner in Neuseeland

    Monique ist eine kreative und enthusiastische Person, die immer eine positive Einstellung bewahrt und Herausforderungen liebt. Sie hat besonders im Bereich Gastwirtschaft berufliche Erfharungen gesammelt, aber auch einen leichten Hang zum Event Management. Sie liebt es zu reisen und hat so bereits 5 Jahre in England, Kanada, Australien und Europa verbracht. Ihren italienischen Mann hat sie in Irland kennengelernt und ist mit ihm nach Neuseeland zurückgekehrt. Als Agent für Studentsgoabroad.com ist sie bemüht,  für die Studenten passende Praktika zu finden und geht in ihrem Job voll auf. Sie weiss, wie wichtig es ist, sich in einem fremden Land wohl und aufgehoben zu fühlen. Daher unterstützt sie Reisende, wo sie nur kann.

    Mehr Infos zu Monique gibt's hier!

    Erfahrungsberichte aus Neuseeland

    Ich in Neuseeland!
    Mathias

    Schließlich einigten wir uns auf eine Stelle bei einem Hop On, Hop Off Busunternehmen in Neuseeland und ich sollte diese Wahl auch nicht bereuen.

     Auf Students Go Abroad bin ich zufällig im Internet gestoßen und hab auch gleich in deren Datenbank herumgestöbert. Wie die meisten, war ich auf der Suche nach einem Praktikum im Ausland. Für mich kam immer nur ein englischsprachiger Arbeitsplatz in Frage. Bald habe ich auch Kontakt mit ihnen aufgenommen und meine Wünsche angegeben. Nach der Auswahl des Landes wurde ich Monique, einer Mitarbeiterin aus Neuseeland, per E-Mail vorgestellt. Sie ist sehr nett und hat sich in den folgenden Monaten auch richtig angestrengt ein Praktikum für mich zu finden, dass mir und meinem Studium auch gerecht wird. Nachdem ich sehr wählerisch bin und eine recht eigenwillige Studiumskombination habe war das sicher nicht immer leicht. Schließlich einigten wir uns auf eine Stelle bei einem Hop On, Hop Off Busunternehmen in Neuseeland und ich sollte diese Wahl auch nicht bereuen.

    Ende Februar war es dann soweit. Ich kam in Neuseeland an, ohne fixe Unterkunft, ohne Handy und ohne Bankkonto. Zum Glück ist es auf der Insel recht einfach, an all das zu kommen. So fand ich am ersten Tag gleich eine Wohnung, eröffnete in den folgenden Tagen auch ein Bankkonto und besorgte mir ein Wertkarten Handy. Too easy, wie man hier sagt! Monique unterstützte mich mit den Formularen der Steuernummer, damit ich wusste, was ich auszufüllen habe. Außerdem hat sie mich mit dem Bussystem vertraut gemacht hat, und so kam ich auch sicher bei meinem Arbeitsplatz an.

    An meinem ersten Arbeitstag wurde ich sehr freundlich von allen Mitarbeitern bei dem Busunternehmen empfangen. Nachdem ich nun schon einige Zeit in Neuseeland bin, kann ich mit Sicherheit sagen, dass man mit allen sehr gut zusammenarbeiten kann und sie sogar zu richtigen Freunden werden mit denen man die eine oder andere Party bis spät in die Nacht feiert.

    Gleich zu Beginn wurde ich auf eine 6 Tages Nordinseltour geschickt, um das Produkt kennen zu lernen. Auf dieser Reise hatte ich sehr viel Spaß und auch einiges erlebt. Unterkunft und Aktivitäten waren für Interns gratis. Deswegen habe ich auch so viele Dinge wie möglich gemacht wie z.B. Bungeejumping, Höhlenforschen, Speedboat fahren und Abseilen um nur manche zu nennen! Außerdem kam ich genau zur richtigen Gezeit an, wo es möglich ist, sich im „Hot Water Beach“ seine eigene warme Quelle zu graben und von dieser aus das Meer zu beobachten.  Nachdem das Management netter nicht sein könnte, bekommt man die Busreisen kostenlos. Somit ermöglicht dieses Praktikum, möglichst viel von Neuseeland zu sehen! Ausserdem lernt man das Produkt vor und hinter den Kulissen kennen, was eine wichtige Erfahrung für jeden ist, der gerne einmal im Tourismus oder Marketingbereich beschäftigt sein will.

    Am Wochenende hat man Zeit, Auckland und Umgebung zu erkunden und hier gibt es auch einiges zu entdecken. Das beste Erlebnis hatte ich über Ostern, wo ich mit dem STRAY-Bus hinauf an die Nordspitze zum 90 Mile Beach gefahren bin. Hier durfte ich günstiger Skydiven und eine Bootsfahrt mit Übernachtung mitmachen. Jeder der zumindest schon mal Bilder von der Bay Of Island gesehen hat, weiß was für eine fantastische Aussicht mich hier während meines Sprungs erwartet hat. Auf dem Boot wurde gefischt, gegrillt und in der Nacht gekajakt und gebadet. Ein unvergessliches Ereignis, im Mondschein in Neuseeland von einem Boot zu springen, umgeben von vielen Inseln, glitzerndem Wasser und sternenklarem Himmel.

    Die Arbeit an sich ist meistens recht abwechslungsreich, die Betreuung kompetent und dann zur Stelle, wenn explizit nachgefragt wird. Dadurch hat man sehr viele Freiheiten und kann Vorgänge selbst herausfinden. Ausserdem wird ein Praktikumshandbuch zur Verfügung gestellt, indem man bei Unsicherheiten immer nachlesen kann. Generell  kann ich in vielen Bereichen mitwirken und habe das Gefühl dass ich gebraucht werde und Teil des Systems bin.

    Abschließend kann ich sagen, dass ich es nicht bereut habe, dass mir Students Go Abroad dieses Praktikum vermittelt haben, und das meine Erwartungen von der Arbeit noch übertroffen wurden. Am Anfang hatte ich die Befürchtung, dass ich sowieso nicht viel von Neuseeland sehen werde und nur Auckland und Umgebung zu sehen bekomme. Das Busunternehmen ermöglicht mir jedoch sowohl während als auch nach der Arbeitszeit, günstig, bequem und in netter Gesellschaft, das Land zu erkunden und unvergessliche Aktivitäten zu machen. 

    NGO - Kommunikationspraktikum
    Kevin M.

    Nach zwei-monatiger und leider auch erfolgloser Suche habe ich mich dann an "Students GoAbroad" gewandt. Nach ein paar Wochen landeten auch schon die ersten beiden Angebote bei mir: Ein Marketing-Praktikum bei einer Reiseagentur und ein Medien- undKommunikationspraktikum bei einer NGO. Die Wahl war sehr leicht, denn Menschenrechte sind etwas, das geschützt werden muss.

    Mitte letzten Jahres hat mich die Sucht gepackt noch etwas Anderes zu erleben, bevor ich meinen Masterstudiengang in Medien- und Kulturwissenschaften abschließe. Ein Auslandspraktikum sollte es sein. Nein, kein Auslandssemester, denn vom Studieren hatte ich zu diesem Zeitpunkt gehörig die Nase voll. Abwechslung musste her und deswegen fiel die Entscheidung relativ schnell auf ein Praktikum im englischsprachigen Ausland. Meine Suche war nicht so einfach, wie ich mir das zu Beginn vorgestellt hatte. Nach zwei-monatiger und leider auch erfolgloser Suche habe ich mich dann an "Students GoAbroad" gewandt. Nach ein paar Wochen landeten auch schon die ersten beiden Angebote bei mir: Ein Marketing-Praktikum bei einer Reiseagentur und ein Medien- undKommunikationspraktikum bei einer NGO. Die Wahl war sehr leicht, denn Menschenrechte sind etwas, das geschützt werden muss. So habe ich also nicht nur die Möglichkeit bekommen etwas zu machen, dass mich beruflich weiter qualifizieren wird, sondern auchetwas "what can really make a difference". Gesagt, getan, Vertrag unterschrieben, Fluggebucht. In Auckland angekommen erledigte ich erstmal das Wichtigste: Handy-SIM gekauft, in den Bus gestiegen und zu meinem Hostel in der Innenstadt gefahren in dem ich während meiner Zimmersuche wohnte. Nach einigen Besichtigungen hatte ich eines gefunden, welches mir zusagte. Die Vermieterin war sehr nett und es war ihr wichtig, dass die Chemie zwischen den Mitbewohnern stimmt. Das wiederum hat einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht und ich habe zugeschlagen, zudem war die Wohnung sauber. 550 Euro im Monat für 12qm.

    Kurz nach dem Einzug hat auch schon mein Praktikum angefangen. Die neuseeländische Sektion von AI ist wirklich sehr klein. 9 "permanent staff" und 7 Praktikanten gab es. Alle Mitarbeiter waren wirklich sehr nett. Ein besseres Arbeitsumfeld kann ich mir immer noch nicht vorstellen. Ich hatte wirklich viel zu tun und hatte interessante Aufgaben und jeder war immer mit Herz bei der Sache dabei. Auch zwischen den Praktikanten hat die Chemie zu 100% gepasst. Meine Aufgabenbereiche waren vielfältig: So habe ich mich jeden Tag um die Aktualisierung der Website gekümmert, habe Artikel online gestellt, neue Seiten gebastelt und alte offline genommen. Dazu musste ich immer im Kontakt mit Presse, Funk und Fernsehen stehen, um sie über Veranstaltungen und Interviewmöglichkeiten zu informieren. Auch waren die Aufgabenbereiche flexibel. Als man rausgefunden hatte, dass ich mich sehr für Design und Film interessiere, fragte man nicht ob ich diese Bereiche übernehmen könne. So konnte ich also auch in denen Bereichen beweisen, die mich privat extrem interessieren. Bei dieser Organisation zu arbeiten, gab einem das Gefühl etwas Wichtiges zu tun. Ich würde dieses Praktikum jederzeit wieder antreten. Es hat mich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich enorm wachsen lassen. Die 5 Monate gingen leider viel zu schnell rum. Und so musste ich zu den liebgewonnenen Menschen "Auf Wiedersehen!" sagen. Das Land war wunderschön, die Leute einmalig, die Arbeit fordernd. Ich hoffe in den nächsten ein bis zwei Jahren wieder nach Auckland zu reisen und ich weiß, dass mich das Land, wie bei meinem ersten Besuch, wieder mit offenen Armen empfangen wird.

    Flughafenabholung Optional
    Dauer min. 12 Wochen
    Arbeitszeit 6-8 Std.
    Mindestalter 18 Jahre
    Qualifikation Studium Tourismus/ Hotel
    Sprachkenntnisse Fortgeschrittenes Englisch
    Unterkunft nicht enthalten
    Verpflegung nicht enthalten
    Bewerbungsfrist keine
    Bezahlung Keine