Auslandspraktikum und Sprachkurse in Indonesien

Ein Praktikum in Indonesien – der Inselstaat zwischen Indischen Ozean und Pazifik, der mit Einzigartigkeit und Diversität fasziniert und jeden Globetrotter inspiriert. Zwischen zahllosen Reisfeldern, Dschungel und Kokospalmen bilden riesige Vulkane die Landschaft, die leise in sich herbrodeln. 2 Inseln weiter ragt einer der größten buddhistischen Tempel meterhoch in den Himmel. Und 5 Inseln weiter, die 4te schräg links, muss man sich schon mal vor den größten Echsen der Welt in Acht nehmen. Die Faszination Indonesien erstreckt sich aber nicht nur auf eine handvoll, sondern auf gute 17.500 Inseln. Da kann die Entscheidung, wo es denn für ein Praktikum in Indonesien hingehen soll, schon mal schwieriger ausfallen. Aus gutem Grund sagen wir: erst einmal zentral starten, in den touristisch erschlossenen Provinzen für ein Praktikum auf Bali oder einem Praktikum in Yogyakarta.

Auslandspraktikum Bali

Praktikumsstellen in Indonesien

Praktika lassen sich sowohl auf Bali, als auch in Yogyakarta, in den unterschiedlichsten Bereichen finden. So zum Beispiel als Englischlehrer, im Event Management oder im Bereich Umweltschutz.

 

Praktikumsstellen in Indonesien

Praktikum auf Bali

Die Insel Bali stellt im muslimischen Indonesien eine Besonderheit dar: als einzigste der 17.500 Inseln ist sie mehrheitlich von Hindus bewohnt. Die einzigartige Kultur hinterließ tausende filigran in Stein gemeißelte Tempel, die bunt mit Opfergaben aus Obst, Blumen und Schokoriegeln ein echter Hingucker sind. Zudem zieht die Insel mit seinen zahlreichen surfbaren Stränden Surf-Begeisterte aus aller Welt an. Wer ein Praktikum in Bali landet, hat für seine Freizeit schon mal ausgesorgt.

80 % unserer Praktikanten und Freiwilligen auf Bali kehren innerhalb eines Jahres auf die Insel zurück!

Und die Chancen, um eine Praktikumsstelle zu bekommen, stehen nicht schlecht. Denn der Tourismus brachte viele internationale Unternehmen dazu, einen kleineren Ableger auf Bali zu setzen. Zum Vorteil für dich: zum einen sind die Praktikaunternehmen übersichtlich, welches dir mehr Gelegenheit bietet, dein gelerntes Wissen beim Praktikum anzuwenden und dich individuell ins Team einzubringen. Zum anderen sind keine Indonesisch-Kenntnisse nötig, ein fundiertes Wissen in Englisch reicht für einen Auslandsaufenthalt auf Bali vollkommen aus. Internationale Praktikanten, die ihr Wissen im Event Management, Journalismus und Marketing einbringen und verbessern wollen, sind auf der Insel der Götter richtig. Wer nach einer ganz besonderen Erfahrung auf Bali sucht, dem stehen Praktikumsstellen in Non-Profit-Unternehmen, Tauchschulen oder Surfmagazinen zur Verfügung.

Praktikum in Yogyakarta

Go local at “Jogja”! Wer nicht unbedingt dort hin möchte, wo andere Urlaub machen, der sollte sich für ein Praktikum in der Kulturstadt Yogyakarta entscheiden. Die Stadt ist die kulturelle Seele Java’s, reich an Historie und der Geburtsort des Batik. Hier spielt sich das echte javanesische Leben ab, ohne zu viel touristischen Einfluss. Wer jetzt nervigen Verkehr, graue Gebäudelabyrinthe und Smog als tägliche, lästige Begleiterscheinungen des Praktikums in Yogyakarta erwartet, wird positiv mit dem Gegenteil überrascht. Flüsse, Reisfelder, Berge und Strände marlerisch die Stadt und bieten nach getaner Arbeit verdiente Tiefenentspannung – auch ohne zelebrierte Yogapose. Dank der zahlreichen renommierten Universitäten tummeln sich Studenten im Stadtzentrum und frischen den Lifestyle Jogja’s gehörig auf. Die Industrie bietet eine gute Grundlage für ein Praktikum im Export, Tourismus, Kunst, Bildung, aber auch in Hilfsorganisationen. Alles stolze Pluspunkte, um in Yogyakarta das Auslandspraktikum in Indonesien zu starten.

Kulturelle Unterschiede zu meistern, heißt für dich, an kultureller Kompetenz dazu zu lernen. Eine größere Herausforderung gibt es eigentlich nicht, und das weiß dein zukünftiger Arbeitgeber.

Zum ersten Mal in Asien?

Sowohl Bali als auch Yogyakarta bieten die besten Voraussetzungen, um Asien-Neulingen einen relativ schmerzlosen Start zu bereiten. Ok, wie fast überall in Asien glaubt man auch hier, dass Hühnerfüße lecker sind und Leute Anstarren überhaupt nicht unhöflich ist. Jedoch sind beide Provinzen durch den Tourismus getrieben sehr gut entwickelt und man wird sich schnell heimisch fühlen. Wer Zahlen braucht, um es zu glauben: 80 % unserer Praktikanten und Freiwilligen auf Bali kehren innerhalb eines Jahres zurück! 

Ein Praktikum in Indonesien als Karrierepusher? Und ob!

Auslandspraktikum auf Bali

Wie gut kann ein Praktikumsplatz in Indonesien wirklich für die Karriere sein? In einem Land, wo es normal ist, wenn 5 Leute auf dem Roller Platz finden, man lieber zu einem Naturheiler geht als ins Krankenhaus und Verkehrsregeln überbewertet werden. Auch wenn man so über die ein oder andere typische Verhaltensweise der Indonesier schmunzeln muss, ein Praktikum in Bali oder Yogyakarta ist gerade deswegen zum Vorteil für deine Karriere. Kulturelle Unterschiede zu meistern, heißt für dich, an kultureller Kompetenz dazu zu lernen. Du lernst, dich sowohl im Praktikumsunternehmen, als auch in deiner Freizeit an die asiatische Kultur anzupassen. Eine größere Herausforderung gibt es eigentlich nicht, und das weiß dein zukünftiger Arbeitgeber. Und die Zufriedenheit unsere Praktikanten auf Bali spricht für sich!

Indonesisch – wie man ohne Kopfschmerzen den Alltag meistert

Viele mag ein Praktikum in einem nicht englischsprachigen Land zuerst einmal abschrecken. Neuer Wortschatz, neue Grammatik, neue Kopfschmerzen. Gerade bei einer Sprache, die nicht mit dem Englischen verwandt ist, nicht einmal im entferntesten Sinne. Doch wir können etwas Entwarnung geben, denn es reicht tatsächlich, einfach ein paar indonesische Vokabeln zu pauken, um sich durch den Alltag zu schlagen – es sei denn, das Praktikum in Bali oder Yogyakarta setzen voraus, dass du einen Indonesisch Sprachkurs belegst. So gelesen wie die Deutsche Sprache, ohne besondere phonetische Unterschiede, keine Zeiten, keine Konjugation, keine Fälle: ja, die indonesische Sprache ist nicht allzu schwer. Nehm dir während der Reisevorbereitung für Indonesien ein paar Minuten Zeit Vokabeln zu lernen, würfel sie zusammen et voilá! Es wird nicht reichen, um eine Novelle auf Indonesisch zu lesen, aber für eine Plauderei mit dem Nachbarn, um Essen zu bestellen oder nach dem Weg zu fragen, reicht es allemal. Selbst eine willkürliche Zusammenstellung der Wörter im Satz wird irgendwie verstanden – und ein Lächeln landet man in jedem Fall.