Praktikum in China

Schluss mit halben Sachen; wenn Auslandspraktikum, dann richtig! Ein Praktikum in Shanghai, Chinas größter Metropole und dem ökonomischen Zentrum Asiens, verspricht ein ultimatives Abenteuer zu werden, bei dem garantiert jeder seine Comfortzone verlassen wird. Denn keine Kultur könnte unterschiedlicher zu unserer sein, keine Stadt kontrastreicher als die Mega-Stadt des neuen Jahrtausends Shanghai selbst: Sie ist high-tech und rückständig, edel und trashig, frisch renoviert und uralt – spannende Traditionen und funkelnde Moderne werden während dem Praktikum in China deinen Alltag auf jeden Fall sättigen.

Praktikum in China

Praktikumsstellen in China

Die kosmopolitische Metropole Shanghai bietet interessante Bereiche für ein Auslandspraktikum in China. Nach der Arbeit ermöglicht das sehr gut ausgebaute Infrastrukturnetz außerdem eine flexible Freizeitgestaltung.

 

Praktikumsstellen in China

Tradition und Moderne in Shanghai

Auf den Kosten der Tradition hat sich in der Praktikumsstadt Shanghai in nur wenigen Jahrzehnten zu einer hochmodernen Stadt entwickelt, die nicht viel von ihrer alten chinesischen Tradition übrigließ. Gerade alte chinesische Architektur sollte man hier nicht erwarten. Hochhäuser, Clubs, Restaurants und Einkaufshäuser im gewohnten Kolonialstil beschreiben das Stadtbild. Englische Schilder und Speisekarten gibt es zur Genüge. Dies natürlich alles zum Vorteil für dich als Praktikant in Shanghai! Du wirst dich hier nicht allzu verloren fühlen, wie du es vielleicht erwartest hättest. Auch unsere ehemaligen Praktikanten in China beschreiben die Stadt als sehr touristenfreundlich.

 

“In Shanghai habe ich mich verliebt. Die Stadt ist extrem facettenreich, man kann jeden Tag etwas Neues erleben, ihre Atmosphäre ist unbeschreiblich.” Mailin, Volunteer in Shanghai


Klar gibt es in Shanghai auch
sehenswerte Kulturviertel, wie der Bund, und es lohnt sich definitiv Museen und Tempel zu besuchen. Den Yu Garten, den Jing’an Tempel und den Jadebuddha Tempel sollte man sich neben dem Praktikum in China nicht entgehen lassen. Die besondere Lehrstunde in uralter chinesischer Kultur gibt es aber in den umliegenden Städten wie Hangzhou, Suzhou oder Nanjing, die sich bequem mit dem Zug in 2 Stunden anfahren lassen.

Praktikum Shanghai

Die Stadt, die niemals schläft

Tagsüber oder nachts, Shanghai bietet die volle Palette an Entertainment für alle Sinne. Während dem Auslandsaufenthalt in China solltest du dies ausnutzen. Nehme Einladungen zu Geschäftsessen an oder besuche die spektakulären Clubs, in denen dir als Europäer nicht selten sogar freier Einritt gewährt wird. Generell bist du als Europäer einfach ein gern gesehen Gast; auch wenn es manchmal eigentlich weniger um dich selbst geht, als um die gehobeneren Landsleute, die durch eine Anwesenheit angelockt werden.

Top 5 Kultur in Shanghai

  • Yu Garten
  • der Jing’an Tempel
  • Jadebuddha Tempel
  • Wasserstadt Qibao
  • Der Bund

Die Frage aller Fragen: Ohne Chinesisch durchs Praktikum in China?

“Bùyào jia làjiao!”* Was hier für unsere Ohren wie ein Niesen klingt, heißt übrigens übersetzt so viel wie “bitte keine scharfe Soße” – solltest du dir merken, wenn du einen empfindlichen Magen hast! Wenn du dies allerdings nicht kannst, ist das längst kein Grund, auf eine andere Stadt oder ein anderes Land umzuschwenken! Denn es ist durchaus möglich, ohne viel Chinesisch-Kenntnisse ein Auslandspraktikum in China, besonders in Shanghai, zu absolvieren. Zum Einen ist die Stadt mittlerweile von relativ vielen Auswanderern besiedelt, so dass man die richtigen Leute auf Englisch fragen kann. Zum Anderen wirst du von den Unternehmen gerade wegen deiner Englisch-Sprachkenntnisse eingeladen.

Praktikum in China

Chinesisch oder Mandarin sprechen oder schreiben lernen während dem Auslandsaufenthalt in China?

Nun, das kommt darauf an, wie realistisch du es findest, 3000 Schriftzeichen und Silben innerhalb von 2 bis 6 Monaten in deinen Wortschatz einzubauen :) Denn diese sind nötig, um als “der Chinesischen Sprache mächtig” durchzugehen und sinnvolle Wörter und Sätze zu bilden. Wenn du lieber Kultur und Land erkundest, als die Schulbank nach dem Praktikum bei einem Chinesisch Sprachkurs zu drücken, nimmt es dir also keiner übel.  Um ein paar Brocken Mandarin kommt man aber nicht herum. Wie auch in jedem anderen Land, solltest du als Gast offen für die neue Kultur und auch die neue Sprache sein. Außerdem hast du dich ja nicht für ein Praktikum in China entschieden, um am Ende nicht mal deinen Namen stolz deinen Freunden daheim vorkritzeln zu können?!

Tipp 1: Ein kleiner Tipp von unseren Praktikanten: Wortkarten in Chinesisch-Englisch mit sich tragen.

“Auch ohne Chinesisch kann man sehr gut in Shanghai leben und falls ich doch etwas Besonderes/Wichtiges brauchte ging ich in das Büro und lies es mir auf einem Zettel übersetzen. Die Adresse wo man wohnt sollte man aber immer auf Chinesisch mit sich tragen!” Franziska, Praktikantin in Shanghai

Tipp 2: Eine Übersetzungs-App auf dein Handy installieren

"Mit einer Englisch-Chinesisch App kannst du alles Wichtige übersetzen lassen. Man kann auch chinesische Zeichen aufschreiben und sie werden dann ins Englische übersetzt. Und das Beste daran ist, dass man dafür keine Internetverbindung benötigt." Tobias, Praktikant in China

Schmatzen und Kung fu

Von dem was man so hört, ist die chinesische Höflichkeit und Etiquette bei all der rasanten Entwicklung wohl im Wkingeralter stehen geblieben. Schmatzen und Rülpsen beim Essen als gute Manier? Und Spucken auf den Boden so oft man will? Viele Gewohnheiten der Chinesen widersprechen unseren westlichen Gepflogenheiten vollkommen und Besucher sind oft befremdet. Wir geben euch eine kleine Tour, was ihr bei eurem Praktikum in China erwarten könnt und was an so manchen Vorurteilen gegenüber den Chinesen eigentlich dran ist.

Wohnen in Shanghai

Wer sich die aufwendige Wohnungssuche in der 24-Millionen-Metropole ersparen will, darf gern auf die Empfehlungen deiner Praktikumskoordinatoren in China zurückgreifen. Die meisten Praktikanten und Volunteers in Shanghai entscheiden sich aus guten Grund für die Service Appartments in Shanghai. Sie sind nicht nur zentral gelegen, sondern auch in direkter Nähe zum Partnerbüro, dessen Türen immer für jegliche Belange offen stehen. Deine Projektkoordinatoren wissen eben, dass die Umstellung auf die chinesische Kultur während dem Auslandspraktikum in China nicht ohne ist; und das nicht nur wegen der fremden Sprache und Schrift.

Die Wohnungen sind eigentlich Wohngemeinschaften, die du dir mit anderen Reisenden teilst. Besonders, wenn du allein reist, ist dies von enormen Vorteil.  Gemeinsam ist man eben doch viel aufgeschlossener und traut sich mehr. Wühlt euch durch den bunten kulinarischen Garten an Speisen und Snacks, die an der Straße oder im Restaurant angeboten werden; schmiedet Ausflugspläne für’s Wochenende; finde neue Freunde!

Praktikum in Shanghai

Englisch Unterrichten in China

Warum braucht China Volunteers? Nun, wer einmal China bereist hat, der mag es schon ahnen. Die Mehrheit der Menschen in China spricht im Alltag und Beruf ihre Nationalsprache. Klar, das ist jetzt nichts besonderes. Allerdings bekommen sie dadurch kaum die Gelegenheit, eine Fremdsprache wie Englisch, richtig anzuwenden. Auch wenn die Regierung die Rolle der Englischen Sprache – für die Zukunft der Kinder im Speziellen – erkannt hat, haben sie bisher nur in die Ausbildung lokaler Englischlehrer investiert. Diese verwenden im Englischunterricht natürlich ihre Nationalsprache und fokussieren sich eher auf Grammatik und Vokabular, als vielmehr auf die Aussprache und die Verwendung im normalen Sprachgebrauch. Genau hier setzen die Freiwilligenprogramme in China an. Englischsprachige Freiwillige können in Kindergärten, Vorschulen oder Grundschulen im Englischunterricht assistieren und die Kinder dazu animieren, Englisch zu sprechen und ein englischsprachiges Umfeld aufzubauen.

Freiwilligenarbeit China